+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

TTY ohne Umlaute


(Guest) #1

Hallo zusammen,

Mein TTY-Export in eine Datei druckt je nach Exportoption Umlaute oder nicht:

Mit Umlauten: Ansi-Text

Ohne Umlaute: Alles andere (ESC/P, IBM Proprinter, ASCII-Text, …)

Hat jemand da Erfahrung wieso die Umlaute einfach unterschlagen werden?

Vista, VS2008, LL14 SP6


(Guest) #2

Bist Du sicher? :wink:

Die Umlaute sind da, aber halt nicht ANSI, sondern im
USASCII-Zeichensatz (CP 437).

Paulchen

“Manuel” <bdm2@bluew…> wrote in message
news:3307112162009162535@combit.net

Hallo zusammen,

Mein TTY-Export in eine Datei druckt je nach Exportoption Umlaute
oder nicht:

Mit Umlauten: Ansi-Text

Ohne Umlaute: Alles andere (ESC/P, IBM Proprinter, ASCII-Text, …)

Hat jemand da Erfahrung wieso die Umlaute einfach unterschlagen
werden?

Vista, VS2008, LL14 SP6


(Guest) #3

Wenn ich mit dem Hex-Editor in die Datei schaue fehlt da ein Byte wo der Umlaut stehen sollte. Sollte ich ev. sonst noch irgendwo nachschauen?

Manuel

Bist Du sicher? :wink:

Die Umlaute sind da, aber halt nicht ANSI, sondern im
USASCII-Zeichensatz (CP 437).

Paulchen

“Manuel” <bdm2@bluew…> wrote in message
news:3307112162009162535@combit.net

Hallo zusammen,

Mein TTY-Export in eine Datei druckt je nach Exportoption Umlaute
oder nicht:

Mit Umlauten: Ansi-Text

Ohne Umlaute: Alles andere (ESC/P, IBM Proprinter, ASCII-Text, …)

Hat jemand da Erfahrung wieso die Umlaute einfach unterschlagen
werden?

Vista, VS2008, LL14 SP6


(Guest) #4

Bei mir hatte ich das extra mal schnell getestet und es ging, die
US-ASCII-Umlaute waren drin.

Was hat Dein System für ANSI- und OEM-Codepages (LlSetDebug() gibt’s
aus, oder Ctrl-Shift-F12 im LL-Designer…)? Ich habe 1252 und 850
(437 war Quark, ist aber bezüglich der deutschen Umlaute egal).

Paulchen

“Manuel” <bdm2@bluew…> wrote in message
news:153771221200917723@combit.net

Wenn ich mit dem Hex-Editor in die Datei schaue fehlt da ein Byte wo
der Umlaut stehen sollte. Sollte ich ev. sonst noch irgendwo
nachschauen?

Manuel

Bist Du sicher? :wink:

Die Umlaute sind da, aber halt nicht ANSI, sondern im
USASCII-Zeichensatz (CP 437).

Paulchen

“Manuel” <bdm2@bluew…> wrote in message
news:3307112162009162535@combit.net

Hallo zusammen,

Mein TTY-Export in eine Datei druckt je nach Exportoption Umlaute
oder nicht:

Mit Umlauten: Ansi-Text

Ohne Umlaute: Alles andere (ESC/P, IBM Proprinter, ASCII-Text,
…)

Hat jemand da Erfahrung wieso die Umlaute einfach unterschlagen
werden?

Vista, VS2008, LL14 SP6


(Guest) #5

Ich habe:

ACP, OEMCP, LIBCP : 1252, 850, 1252

Ev. sagt das noch was aus:

LL flags : NLC,USE_IDP,DD(0),MCBS(disabled)

Vista und VS2008 sind auf englisch, gibt das ev. Probleme?

Manuel

Bei mir hatte ich das extra mal schnell getestet und es ging, die
US-ASCII-Umlaute waren drin.

Was hat Dein System für ANSI- und OEM-Codepages (LlSetDebug() gibt’s
aus, oder Ctrl-Shift-F12 im LL-Designer…)? Ich habe 1252 und 850
(437 war Quark, ist aber bezüglich der deutschen Umlaute egal).

Paulchen

“Manuel” <bdm2@bluew…> wrote in message
news:153771221200917723@combit.net

Wenn ich mit dem Hex-Editor in die Datei schaue fehlt da ein Byte wo
der Umlaut stehen sollte. Sollte ich ev. sonst noch irgendwo
nachschauen?

Manuel

Bist Du sicher? :wink:

Die Umlaute sind da, aber halt nicht ANSI, sondern im
USASCII-Zeichensatz (CP 437).

Paulchen

“Manuel” <bdm2@bluew…> wrote in message
news:3307112162009162535@combit.net

Hallo zusammen,

Mein TTY-Export in eine Datei druckt je nach Exportoption Umlaute
oder nicht:

Mit Umlauten: Ansi-Text

Ohne Umlaute: Alles andere (ESC/P, IBM Proprinter, ASCII-Text,
…)

Hat jemand da Erfahrung wieso die Umlaute einfach unterschlagen
werden?

Vista, VS2008, LL14 SP6


(Guest) #6

War ein Fehlalarm: Mein Hex-Editor zeigt die Daten unter Vista nicht korrekt an, für ein “ü” habe ich 0x81 in der Datei.
Danke für die Unterstützung

Manuel

Ich habe:

ACP, OEMCP, LIBCP : 1252, 850, 1252

Ev. sagt das noch was aus:

LL flags : NLC,USE_IDP,DD(0),MCBS(disabled)

Vista und VS2008 sind auf englisch, gibt das ev. Probleme?

Manuel

Bei mir hatte ich das extra mal schnell getestet und es ging, die
US-ASCII-Umlaute waren drin.

Was hat Dein System für ANSI- und OEM-Codepages (LlSetDebug() gibt’s
aus, oder Ctrl-Shift-F12 im LL-Designer…)? Ich habe 1252 und 850
(437 war Quark, ist aber bezüglich der deutschen Umlaute egal).

Paulchen

“Manuel” <bdm2@bluew…> wrote in message
news:153771221200917723@combit.net

Wenn ich mit dem Hex-Editor in die Datei schaue fehlt da ein Byte wo
der Umlaut stehen sollte. Sollte ich ev. sonst noch irgendwo
nachschauen?

Manuel

Bist Du sicher? :wink:

Die Umlaute sind da, aber halt nicht ANSI, sondern im
USASCII-Zeichensatz (CP 437).

Paulchen

“Manuel” <bdm2@bluew…> wrote in message
news:3307112162009162535@combit.net

Hallo zusammen,

Mein TTY-Export in eine Datei druckt je nach Exportoption Umlaute
oder nicht:

Mit Umlauten: Ansi-Text

Ohne Umlaute: Alles andere (ESC/P, IBM Proprinter, ASCII-Text,
…)

Hat jemand da Erfahrung wieso die Umlaute einfach unterschlagen
werden?

Vista, VS2008, LL14 SP6