+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Lange RTF-Texte


(Guest) #1

Hallo,

ich möchte die Möglichkeit bieten, über eine Druckvorlage RTF-Texte zu drucken. Diese Texte sollen auch schon einmal etwas länger werden können.
Bei sehr langen Texten habe ich nun ein Problem festgestellt:
Der Text wird über LLDefineVariable() an List&Label gesendet und besitzt eine Länge von ca. 80.000 Zeichen. LlDefineVariable() gibt als Rückgabewert 0 zurück. Der Aufruf von LLPrintStart() im Anschluss gibt auch 0 zurück. Soweit sieht alles gut aus.
Der Ausdruck auf einem Drucker gibt jedoch nur die ersten 11 Seiten aus. Wenn ich über FreePDF drucke, wird nicht direkt das PDF exportiert, sondern erst, wenn ich meine Anwendung schließe - so lange sehe ich den FreePDF-Druckauftrag in der Windows-Warteschlange. Wenn die Anwendung dann beendet ist, generiert FreePDF mein PDF - allerdings auch wieder nur die ersten elf Seiten.
Wenn ich über die Druckvorschau drucke, erhalte eine leere Anzeige, und das soll die Seite 1 von 0 sein.
Möchte ich im Anschluss an den ersten Druckvorgang ein beliebiges anderes Formular drucke, erhalte ich über LLPrintStart immer den Rückgabewert -6, den es in der Programmierreferenz zu List&Label 13 überhaupt nicht geben dürfte.
Ich habe schon nachgesehen, ob nur bis zu einem speziellen Sonderzeichen gedruckt wird, das List%Label nicht mag, in dem betreffenden Bereich stehen aber ganz normale Buchstaben.

Verwendet wird wie gesagt List&Label 13, der Fehler tritt sowohl bei Windows XP als auch bei Windows 7 auf. Entwickelt wird mit Visual C++ 2008.

Kann mir jemand helfen?


(Guest) #2

Erste Anlaufstelle: LOG-File (siehe LlSetDebug() API). Vielleicht siehst Du dann früher, warum der Druck nicht fertig wird (LlPrint() oder LlPrintFieldsEnd() oder LlPrintEnd() irgendwann mit Result < 0). Und anscheinend schließt Du den Job dann nicht, daher wird dann erst gedruckt, wenn Du die App beendest.

Paulchen


(Guest) #3

Vielen Dank, die Debugausgabe von LL hat geholfen!