+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

RTF aus TxTextcontrol in LL


(Guest) #1

Hallo,

wir wollten unser Softwareprodukt um eine vernünftige Textverarbeitung bereichern, und haben uns aus diesem Grund das TxTextcontrol (14) von Imaging Source angesehen.
Leider gibt List&Label (bei uns in Version 12 Pro im Einsatz) die erzeugten RTF Texte nicht immer korrekt aus. Oft wird zwar zumindest ein Teil des RTFs richtig dargestellt, doch ab einem bestimmten Punkt erscheint dann der Text sozusagen im Quelltext.
Speziell bereiten Tabellen, Bullets und Textfelder Probleme, wobei wir auf letztere gerne verzichten könnten.

Wo liegt das Problem? Generiert das TxTextcontrol keinen Standard-RTF oder kann LL nicht mit allen Formatierungsmarkierungen umgehen?

MaxRrfVersion ist auf 1025 (4.01)
Visual Studio 2005

Vielleicht hat ja jemand einen Rat oder schonmal mit dem gleichen Problem gekämpft. Wäre auf jeden Fall für Hinweise dankbar.

mfg


(Guest) #2

LL verwendet das Standard-RTF-Control von Windows, das z.B. auch im
WORDPAD drin ist.

a) wenn WORDPAD das auch falsch anzeigt, sind entweder MS oder Imaging
Source als Adressat für Beschwerden richtig - so was sollte in RTF
nivht passieren, da unbekannte Codes ignoriert werden sollten von
einem RTF reader. Also ist entweder der RTF-Code fehlerhaft (->Imaging
Source), oder der Reader (MS).

b) Tabellen bereiten im RTF-Control Probleme (falscher Umbruch,
unkorrektes Layout, …). Das ist bekannt (habe ich glaube ich hier
schon mal gesehen oder in einer anderen NG). Dafür wäre MS der
Ansprechpartner.

Paulchen

“Bernd Bömoser” <b.boemoser@am…> wrote in message
news:336131212200893140@combit.net

Hallo,

wir wollten unser Softwareprodukt um eine vernünftige
Textverarbeitung bereichern, und haben uns aus diesem Grund das
TxTextcontrol (14) von Imaging Source angesehen.
Leider gibt List&Label (bei uns in Version 12 Pro im Einsatz) die
erzeugten RTF Texte nicht immer korrekt aus. Oft wird zwar zumindest
ein Teil des RTFs richtig dargestellt, doch ab einem bestimmten
Punkt erscheint dann der Text sozusagen im Quelltext.
Speziell bereiten Tabellen, Bullets und Textfelder Probleme, wobei
wir auf letztere gerne verzichten könnten.

Wo liegt das Problem? Generiert das TxTextcontrol keinen
Standard-RTF oder kann LL nicht mit allen Formatierungsmarkierungen
umgehen?

MaxRrfVersion ist auf 1025 (4.01)
Visual Studio 2005

Vielleicht hat ja jemand einen Rat oder schonmal mit dem gleichen
Problem gekämpft. Wäre auf jeden Fall für Hinweise dankbar.

mfg


(Guest) #3

Hallo.

Das Problem scheint nur unter Vista aufzutreten.
Habe jetzt mal mit einem kleinen RTF-Dokument getestet, das nur eine zweizeilige Tabelle enthält.

Korrekt dargestellt wirds mit:
MS Office (2003, 2007)
OpenOffice 3
TxTextcontrol
Wordpad unter Windows XP
List & Label unter Windows XP (LL-RTF-Control, Designer, Druck)

Falsch dargestellt mit:
Wordpad unter Vista
List & Label unter Vista (LL-RTF-Control, Designer, Druck)

Da LL das RTF Control von Microsoft verwendet, liegt dort wohl der Hund begraben. Da wird sich auch in LL 14 nichts daran geändert haben, oder?

mfg, Bernd

LL verwendet das Standard-RTF-Control von Windows, das z.B. auch im
WORDPAD drin ist.

a) wenn WORDPAD das auch falsch anzeigt, sind entweder MS oder Imaging
Source als Adressat für Beschwerden richtig - so was sollte in RTF
nivht passieren, da unbekannte Codes ignoriert werden sollten von
einem RTF reader. Also ist entweder der RTF-Code fehlerhaft (->Imaging
Source), oder der Reader (MS).

b) Tabellen bereiten im RTF-Control Probleme (falscher Umbruch,
unkorrektes Layout, …). Das ist bekannt (habe ich glaube ich hier
schon mal gesehen oder in einer anderen NG). Dafür wäre MS der
Ansprechpartner.

Paulchen

“Bernd Bömoser” <b.boemoser@am…> wrote in message
news:336131212200893140@combit.net

Hallo,

wir wollten unser Softwareprodukt um eine vernünftige
Textverarbeitung bereichern, und haben uns aus diesem Grund das
TxTextcontrol (14) von Imaging Source angesehen.
Leider gibt List&Label (bei uns in Version 12 Pro im Einsatz) die
erzeugten RTF Texte nicht immer korrekt aus. Oft wird zwar zumindest
ein Teil des RTFs richtig dargestellt, doch ab einem bestimmten
Punkt erscheint dann der Text sozusagen im Quelltext.
Speziell bereiten Tabellen, Bullets und Textfelder Probleme, wobei
wir auf letztere gerne verzichten könnten.

Wo liegt das Problem? Generiert das TxTextcontrol keinen
Standard-RTF oder kann LL nicht mit allen Formatierungsmarkierungen
umgehen?

MaxRrfVersion ist auf 1025 (4.01)
Visual Studio 2005

Vielleicht hat ja jemand einen Rat oder schonmal mit dem gleichen
Problem gekämpft. Wäre auf jeden Fall für Hinweise dankbar.

mfg


(Guest) #4

Da LL das RTF Control von Microsoft verwendet, liegt dort wohl der
Hund begraben. Da wird sich auch in LL 14 nichts daran geändert
haben, oder?

Du kannst’s ja mal probieren - aber ich bin Deiner Meinung, daß ich
nicht drauf hoffen würde.

Ansonsten würde ich das mal an MS in einer Newsgroup
(win32.programmer.ui?) posten.

Paulchen


(Guest) #5

Hi,

Bernd Bömoser wrote:

Das Problem scheint nur unter Vista aufzutreten.
Habe jetzt mal mit einem kleinen RTF-Dokument getestet, das nur eine zweizeilige Tabelle enthält.

Wir haben hier EXAKT das gleiche Problem. Auch mit TxTextControl und
List&Label 13. Konntest du mitlerweile die Fehlerquelle ausfindig
machen? Wir könnten sowohl TxTextControl als auch List&Label auf eine
neuere Version aktualisieren, allerdings ist es fragwürdig, ob das auch
etwas bringt.

Wir konnten bedingt Änderungen im Verhalten feststellen, wenn mit
MaxRTFVersion gespielt wird… allerdings nichts, was die Probleme auf
allen Zielsystemen beheben würde.

Wir sind bezüglich dieses Problems auch ziemlich verzweifelt.

Korrekt dargestellt wirds mit:
MS Office (2003, 2007)
OpenOffice 3
TxTextcontrol
Wordpad unter Windows XP
List & Label unter Windows XP (LL-RTF-Control, Designer, Druck)

Falsch dargestellt mit:
Wordpad unter Vista
List & Label unter Vista (LL-RTF-Control, Designer, Druck)

Da LL das RTF Control von Microsoft verwendet, liegt dort wohl der Hund begraben. Da wird sich auch in LL 14 nichts daran geändert haben, oder?

mfg, Bernd

LL verwendet das Standard-RTF-Control von Windows, das z.B. auch im
WORDPAD drin ist.

a) wenn WORDPAD das auch falsch anzeigt, sind entweder MS oder Imaging
Source als Adressat für Beschwerden richtig - so was sollte in RTF
nivht passieren, da unbekannte Codes ignoriert werden sollten von
einem RTF reader. Also ist entweder der RTF-Code fehlerhaft (->Imaging
Source), oder der Reader (MS).

b) Tabellen bereiten im RTF-Control Probleme (falscher Umbruch,
unkorrektes Layout, …). Das ist bekannt (habe ich glaube ich hier
schon mal gesehen oder in einer anderen NG). Dafür wäre MS der
Ansprechpartner.

Paulchen

“Bernd Bömoser” <b.boemoser@am…> wrote in message
news:336131212200893140@combit.net

Hallo,

wir wollten unser Softwareprodukt um eine vernünftige
Textverarbeitung bereichern, und haben uns aus diesem Grund das
TxTextcontrol (14) von Imaging Source angesehen.
Leider gibt List&Label (bei uns in Version 12 Pro im Einsatz) die
erzeugten RTF Texte nicht immer korrekt aus. Oft wird zwar zumindest
ein Teil des RTFs richtig dargestellt, doch ab einem bestimmten
Punkt erscheint dann der Text sozusagen im Quelltext.
Speziell bereiten Tabellen, Bullets und Textfelder Probleme, wobei
wir auf letztere gerne verzichten könnten.

Wo liegt das Problem? Generiert das TxTextcontrol keinen
Standard-RTF oder kann LL nicht mit allen Formatierungsmarkierungen
umgehen?

MaxRrfVersion ist auf 1025 (4.01)
Visual Studio 2005

Vielleicht hat ja jemand einen Rat oder schonmal mit dem gleichen
Problem gekämpft. Wäre auf jeden Fall für Hinweise dankbar.