+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Fstr$() Funktion


(Guest) #1

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich der Fstr$() Funktion. Ich habe eine Spalte in einer Tabelle, die Zahlen enthält. Wenn ich diese Spalte ausdrucke, kann ich sie leicht als Zahl formattieren via des eingebauten Formatierungstools von LL. Aber diese Zahlen sind mal mit zwei Nachkommastellen, mal mit keiner. Und ich möchte dort keine Kommastellen haben, wo ich gar nichts habe (nur 00-s). Deshalb fällt die Möglichkeit mit dem eingebautem Formattierungstool weg.

Dazu habe ich eine cond() Bedinung erstellt. Mein Problem ist aber mit der Fstr$ Funktion. Und zwar als Tausend-Separator möchte ich ‘.’ haben und als Dezimal-Separator ‘,’. Aber der Aufruf Fstr$(100000.23,"###.###,##") ergibt 100 000,23. Das will ich so aber nicht haben, sondern 100.000,23. Was nun?


(Guest) #2

Hi,

deine Verwendung ist falsch. Bei Fstr$() ist . und , verdreht anzuwenden (amerikanisches Format). Einfach umdrehen und es passt bei dir.

=> Fstr$(100000.23,"###,##&.##",1) sollte das richtige Ergebnis bringen. Die Kommastelle hast du allerdings immer und hier wäre eine weiter Workaround nötig.

Entweder man liefert den Nachkommaanteil von außen mit oder muss dieses über Fstr$(wert, “###,##&” + if( Frac(wert) > 0, “.##”)) selber ermitteln.

Gruß,
Lars