+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Anzahl unterschiedlicher Einträge (bezogen auf mehrere Spalten)


(Alexander Kopper) #1

Hallo zusammen,
Folgendes Problem:
Ich habe in der Datentabelle 2 relevanten Spalten. In der 1. Spalte das Geschlecht einer Person (m, w), in der 2. Spalte der Name dieser Person. Einige Zeilen wiederholen sich in den beiden relevanten Spalten. Nun möchte ich in List&Läbel die Anzahl der männlichen (weiblichen) Personen ausgeben. D. h. ich muss die wiederholten Daten irgendwie ausfiltern.

Mein Ansatz hat nicht zum Erfolg geführt:
CountIf (Distinct(Name) AND Geschlecht=“Weiblich”)

Weiß jemand Rat?


(Günther Schwarze) #2

Hallo Alexander,

interessantes Problem :-). Ich würde sowas in einer Fußzeile probieren:

ToString$(CountIf(IsNull(GetVar(Name)) and Geschlecht="Weiblich"))+Cond(Geschlecht="Weiblich",SetVar(Name,"Printed", False))

Idee dahinter: wenn es keinen Wert für die gespeicherte Variable gibt und das Geschlecht weiblich ist (also das erste Vorkommen) zählen. Damit das funktioniert musst Du die Variable dann auch anlegen, dazu dient das SetVar() danach, der Inhalt ist völlig egal solange er nicht NULL ist. Damit es auch klappt, wenn der gleiche Name mal als Weiblich, mal als Männlich vorkommen kann wird das noch in eine Bedingung gepackt.

Kann das nicht sinnvoll ausprobieren, aber so (ähnlich) sollte es gehen.

G.


(Alexander Kopper) #3

Hallo Günther,
danke für die schnelle Antwort.
Ich möchte zunächst das Problem etwas eingrenzen. Und zwar,

  1. Der Fall, dass der gleiche Name weiblich und männlich vorkommen kann, ist eher unwahrscheinlich, den in der Spalte Name ist auch der Vorname enthalten und sogar das Geburtsdatum. Zwei, bzgl. des Namen, gleiche Zeilen beziehen sich also auf eine Person, deren Einträge sich in den anderen Spalten (keine Geschlecht-Spalte) unterscheiden.
  2. Desweiteren kann man davon ausgehen, dass die Zeilen, die die gleiche Person betreffen auch direkt untereinander stehen.

Ich habe mit der von dir vorgeschlagenen Lösung experimentiert und noch keinen Erfolg gehabt. Die größte Hürde, glaube ich, liegt darin, dass SetVar und GetVar sich gegenseitig stören können, denn in einem L&L-Handbuch habe ich Folgendes raus gelesen:
“Sie sollten keine komplexen Verschachtelungen mit GetVar/SetVar durchführen oder die beiden Funktionen miteinander kombinieren – hier können,
insbesondere in Kopf-, Fuß- und Gruppenzeilen, unerwartete Effekte auftreten.”