+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Report nachträglich verändern


(Guest) #1

Ich wünsche erst einmal allen ein frohes neues Jahr :slight_smile:

Im Einsatz L&L 13:

Ich habe folgende Anfrage eines Kunden.

Es werden Rechnungen mit L&L erzeugt und ausgedruckt.
Die gedruckten Reports werden zusätzlich als “.LL” Dateien im Dateisystem abgelegt.

Nun möchte der Kunden diese Reports verändern und erneut ausdrucken
Z.b. den Belegtyp von “Rechnung” auf “Storno” ändern.

Gibt es einen anderen Lösungsansatz als den kompletten “Auftrag” noch einmal durch die Programmlogik erstellen zu lassen (mit geändertem Belegtyp)
Ich denke da an die Möglichkeit, die LL-Datei zu laden , zu verändern und erneut zu drucken.

Für einen Lösungsansatz wäre ich dankbar.


(Guest) #2

Keiner eine Idee?
PS: Die LL Version ist 12 und nicht 13.

Ich wünsche erst einmal allen ein frohes neues Jahr :slight_smile:

Im Einsatz L&L 13:

Ich habe folgende Anfrage eines Kunden.

Es werden Rechnungen mit L&L erzeugt und ausgedruckt.
Die gedruckten Reports werden zusätzlich als “.LL” Dateien im Dateisystem abgelegt.

Nun möchte der Kunden diese Reports verändern und erneut ausdrucken
Z.b. den Belegtyp von “Rechnung” auf “Storno” ändern.

Gibt es einen anderen Lösungsansatz als den kompletten “Auftrag” noch einmal durch die Programmlogik erstellen zu lassen (mit geändertem Belegtyp)
Ich denke da an die Möglichkeit, die LL-Datei zu laden , zu verändern und erneut zu drucken.

Für einen Lösungsansatz wäre ich dankbar.


(Guest) #3

Mit Hilfe von Formularfeldern lässt sich das ganze nach meinen Vorstellungen lösen.
Eine Frage hätte ich noch zum thema VorschauFenster.

Ist es möglich das ändern der Formularfelder im Vorschaufenster optional zu unterbinden?
Ich stelle z.b ein Formularfeld auf einen “Defaultwert”.
Dieser soll aber nur geändert werden können, wenn der Benutzer eine spezielle Berechtigung (Anwendung hinerlegt) dazu hat.
Hat der Benutzer dieses Recht nicht soll im Vorschaufenster der Default-Wert OHNE die Möglichkeit diesen zu ändern übernommen werden.

Ich wünsche erst einmal allen ein frohes neues Jahr :slight_smile:

Im Einsatz L&L 13:

Ich habe folgende Anfrage eines Kunden.

Es werden Rechnungen mit L&L erzeugt und ausgedruckt.
Die gedruckten Reports werden zusätzlich als “.LL” Dateien im Dateisystem abgelegt.

Nun möchte der Kunden diese Reports verändern und erneut ausdrucken
Z.b. den Belegtyp von “Rechnung” auf “Storno” ändern.

Gibt es einen anderen Lösungsansatz als den kompletten “Auftrag” noch einmal durch die Programmlogik erstellen zu lassen (mit geändertem Belegtyp)
Ich denke da an die Möglichkeit, die LL-Datei zu laden , zu verändern und erneut zu drucken.

Für einen Lösungsansatz wäre ich dankbar.


(Guest) #4

“Carsten Strassburger” <carsten.strassburger@bechtl…> schrieb im
Newsbeitrag news:203471192009135846@combit.net

Keiner eine Idee?
PS: Die LL Version ist 12 und nicht 13.

Schau Dir mal den Artikel mit dem Wasserzeichendruck in der Knowledgebase
an. Ist .NET und LL13 glaube ich, aber das Prinzip sollte auch fuer LL12
(und ggf. andere Sprachen) greifen. Die Idee ist, dass Du das Wort
“Rechnung” oder “Storno” selbst ausgibst, und zwar exakt zur Druckzeit,
d.h. eine Vorschaudatei (ohne den Text) kann dann beides versorgen.
Inwieweit sowas rechtssicher ist - keine Ahnung :-).

G.


(Guest) #5

Danke, werde ich machen

“Carsten Strassburger” <carsten.strassburger@bechtl…> schrieb im
Newsbeitrag news:203471192009135846@combit.net

Keiner eine Idee?
PS: Die LL Version ist 12 und nicht 13.

Schau Dir mal den Artikel mit dem Wasserzeichendruck in der Knowledgebase
an. Ist .NET und LL13 glaube ich, aber das Prinzip sollte auch fuer LL12
(und ggf. andere Sprachen) greifen. Die Idee ist, dass Du das Wort
“Rechnung” oder “Storno” selbst ausgibst, und zwar exakt zur Druckzeit,
d.h. eine Vorschaudatei (ohne den Text) kann dann beides versorgen.
Inwieweit sowas rechtssicher ist - keine Ahnung :-).

G.