+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

LL 19: HTML Text und Bilder


(Guest) #1

Ich teste gerade List & Label 19 in unserer Applikation und wir würden auch gerne die HTML Text Komponente verwenden.

Prinzipiell klappt das auch ganz gut. Mir ist allerdings aufgefallen, dass wenn man sehr große Grafiken im HTML hat, dass es teilweise Endlosdrucke gibt.

Ist das bekannt? Kann man das irgendwie verhindern? Die Grafik könnte dann ja evtl. abgeschnitten werden. Ein Endlosdruck ist schon sehr unschön, vor allem wenn man auf Papier druckt und man dann hunderte Seiten mit Teilen des Bilds hat.

Gibt es sonst noch Aspekte, die man bei der HTML Text Komponente beachten sollte?


(Guest) #2

Noch einige Auffälligkeiten:

  • Die Qualität der Bilder auf dem Ausdruck ist auch relativ schlecht. Kann man das beeinflussen?

  • Außerdem werden einige Bilder teilweise gar nicht mit ausgedruckt. Ich habe den Eindruck, dass Bilder am Anfang des HTML Textes noch ausgegeben werden, aber wenn dann weiter unten im HTML Text noch ein Bild (auch wenn es das gleiche ist) enthalten ist, dann wird es nicht ausgedruckt.

  • Aufgefallen ist mir auch, dass der gleiche HTML Text teilweise unterschiedlich dargestellt wird. Ich habe z.B. eine Tabelle, in dem eine Zelle eine Hintergrundfarbe hat. Die Zelle wird aber ohne Hintergrundfarbe dargestellt oder manchmal, wenn ich zwei HTML Text Elemente habe, in dem einen mit Hintergrundfarbe und dem anderen ohne.

Information: Alle meine Tests laufen bisher über die LL 19 Vorschau.


(Guest) #3

Klingt insgesamt ein wenig komisch… Allerdings gibt es im HTML-Code auch sehr viele Variante, die unterschiedlich laufen könnten :wink:

Ich würde hier ggf. mal mit dem HTML-Code beim Support anklopfen.

Zur Endlosschleife würde ich aber sagen, dass es eine merkwürdige Idee ist, Bilder die größer sind als die Seitenhöhe zu verwenden… das richt hier ja nach einer künstlichen Endlosschleife. LL kann hier ja nicht einfach das Bild beliebig teilen. Auch mal mit der Option “In Objekt einpassen” versuchen.