+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Dynamischer Briefkopf bei erzeugter Preview Datei


(Guest) #1

Hallo zusammen,

wir setzen LL15 ein, sowohl in Xbase und in C#.

In dem XBase Programm ist der LL Druck so realisiert, dass immer erst eine Preview Datei (.LL) Datei erzeugt wird. Dadurch kann der Anwender in schneller Abfolge Drucken, ein PDF erzeugen, die Vorschau anzeigen oder eine Email verschicken mit dem PDF als Anhang, ohne dass jedes Mal eine neue Druckaufbereitung von Nöten wäre.
Dabei arbeite ich dann nur noch mit der erzeugten .LL Datei und den LlStgsys* Funktionen.

  • LlStgsysPrint zum Druck
  • LlStgsysStorageConvert zum PDF erzeugen
    usw.

Jetzt das Problem:
Ist es möglich bei einer schon erzeugten Preview Datei eine Ebene/einen Baustein ein und auszublenden?
Denn wenn diese Preview Datei gedruckt wird, soll diese ohne den Briefkopf gedruckt werden (da dies schon auf dem Briefpapier aufgedruckt ist). Wird aber ein PDF erzeugt muss der Briefkopf mit dazu.

Was ich versucht habe ist dem Projekt einen Project Parameter mitzugeben und über diesen die Sichtbarkeit des Briefkopfes zu steuern.
Dh. vor der Erzeugung der Preview Datei setze ich mit

LlSetDefaultProjectParameter(::hJob, “Firma.BRIEFKOPF”, “1”, LL_PARAMETERFLAG_VALUE)

den Projektparameter. Wenn ich dann den Designer öffne sehe ich den Parameter und kann bei der “Briefkopf”-Baustein unter “Darstellungsbedingung” über ProjectParameter$(“Firma.BRIEFKOPF”) == “0”
hinterlegen, ob es angezeigt werden soll oder nicht.

Das funktioniert soweit.
Wenn ich aber nach der Erzeugung der Preview Datei über die Funktion

LlStgsysSetJobOptionStringEx(::hSJob, “ProjectParameter.Firma.BRIEFKOPF”, “0”)

den Wert verändere, wird zwar der Parameter verändert (wenn man ihn danach ausliest kommt das richtige zurück), aber die Anzeige vom Briefkopf bleibt unverändert.

Kann man LL irgendwie dazu überreden die Darstellungsbedingungen neu auszuwerten?
Oder gibt es eine andere Lösung?

Was ich gerne vermeiden würde ist das zweimalige Erzeugen der Preview Datei, da die Anwender jetzt schon bemängeln, dass LL länger braucht, als die vorhergehende Druckroutine.
Deswegen würde ich die “Druckzeit” ungern noch weiter erhöhen.

Vielen Dank schon mal im Voraus falls es
jemand geschafft hat bis hierher zu lesen :slight_smile: