+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

ClickOnce-Deployment mit VS 2010 und LL15 bringt Fehler


(Guest) #1

Hallo,

habe meine bisherigen Projekte immer erfolgreich nach Anleitung des Artikels KBTE000689 mit Visual Studio 2005 & 2008 verteilt.

Bin nun dabei auf Visual Studio 2010 umzustellen und auf folgendes Problem gestossen. Nach dem Editieren der Projektdatei, kommt nun immer diese Fehlermeldung:

System.DllNotFoundException ist aufgetreten.
Message=Die DLL “cmll15.dll”: Das angegebene Modul wurde nicht gefunden.
(Ausnahme von HRESULT: 0x8007007E) kann nicht geladen werden.
Source=combit.ListLabel15
TypeName=""
StackTrace:
bei combit.ListLabel15.LlCore._LlSetDebug32(Int32 nOnOff)
bei combit.ListLabel15.LlCore.LlSetDebug(LlDebug onOff)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.set_Debug(LlDebug value)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.Init(LlLanguage language, CultureInfo culture, Boolean enableCallbacks, String debugLogFilePath)
bei combit.ListLabel15.ListLabel…ctor()
bei ERP.rpt002_Sheet…ctor() in D:\Projekte\RPS\ERP\ERP_VS2010_4\ERP\mod\LLPrint.vb:Zeile 126.
InnerException:

Selbst wenn ich die Änderungen wieder rückgängig mache oder eine Sicherung der Projektdatei verwende tritt der Fehler immer noch auf und ich krieg das Projekt nicht mehr zum laufen.

Verwende Vista 64bit, als Target CPU habe ich x86 eingestellt und das Zielframework ist 2.0.

Vielleicht hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt oder eine Idee?

Vielen Dank

Folkram Zieten


(Guest) #2

Hallo,

hast du mal das mitgelieferte Web-Sample von LL nach VS2010 “umgestellt”?
Funktioniert das bei dir? Bei mir hat das eben auf anhib funktioniert.

Was mir auf die schnelle eingefallen ist:
Was noch interessant ist zu wissen: Was meinst du mit “Nach dem Editieren
der Projektdatei”? Was wurde von wem angepasst?
Evtl. auch mal schauen, ob die cmll15.dll in einem der Windows-Suchpfade
(PATH) enthalten ist?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:2059766201013361@combit.net

Hallo,

habe meine bisherigen Projekte immer erfolgreich nach Anleitung des
Artikels KBTE000689 mit Visual Studio 2005 & 2008 verteilt.

Bin nun dabei auf Visual Studio 2010 umzustellen und auf folgendes Problem
gestossen. Nach dem Editieren der Projektdatei, kommt nun immer diese
Fehlermeldung:

System.DllNotFoundException ist aufgetreten.
Message=Die DLL “cmll15.dll”: Das angegebene Modul wurde nicht gefunden.
(Ausnahme von HRESULT: 0x8007007E) kann nicht geladen werden.
Source=combit.ListLabel15
TypeName=""
StackTrace:
bei combit.ListLabel15.LlCore._LlSetDebug32(Int32 nOnOff)
bei combit.ListLabel15.LlCore.LlSetDebug(LlDebug onOff)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.set_Debug(LlDebug value)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.Init(LlLanguage language,
CultureInfo culture, Boolean enableCallbacks, String debugLogFilePath)
bei combit.ListLabel15.ListLabel…ctor()
bei ERP.rpt002_Sheet…ctor() in
D:\Projekte\RPS\ERP\ERP_VS2010_4\ERP\mod\LLPrint.vb:Zeile 126.
InnerException:

Selbst wenn ich die Änderungen wieder rückgängig mache oder eine Sicherung
der Projektdatei verwende tritt der Fehler immer noch auf und ich krieg
das Projekt nicht mehr zum laufen.

Verwende Vista 64bit, als Target CPU habe ich x86 eingestellt und das
Zielframework ist 2.0.

Vielleicht hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt oder eine Idee?

Vielen Dank

Folkram Zieten


(Guest) #3

Hallo Oliver,

schon mal danke für Deine schnelle Antwort.

Nach der Umsetzung von VS2008 auf VS2010 funtionierte alles noch
einwandfrei. Alle Reports und auch der Designer liessen sich aufrufen.

Ich habe jedoch keine Webanwendung sondern eine Windows-Forms-Anwendung
die ich mit ClickOnce, der Publish-Funktion von VS2010 verteile.
Also quasi auf eine Web-Server hochlade, von dem sich die Clients
dann über einen Link installieren bzw. aktualisieren lassen.

Da dies nur mit referenzierten Assemblies funktioniert, landen die
LL-Dateien nicht im Ausführungsverzeichnis. Als Workaround gibt
es den Artikel KBTE000689, in dem beschrieben ist, daß die Projektdatei (.vbproj)
für jede hochzuladende Datei um folgenden Eintrag erweitert werden muß:

False cmll??.dll Include File

Wenn ich diese Einträge gemacht habe, lässt sich LL nicht mehr aufrufen
und es kommt zu der beschriebenen Fehlermeldung. Das Projekt muß ich dann neu
aufsetzen.

Es liegt wohl an dem Attribut. Leider habe ich noch kein Workaround
für VS2010 in der Knowledge Base gefunden.

Viele Grüsse

Folkram Zieten

Hallo,

hast du mal das mitgelieferte Web-Sample von LL nach VS2010 “umgestellt”?
Funktioniert das bei dir? Bei mir hat das eben auf anhib funktioniert.

Was mir auf die schnelle eingefallen ist:
Was noch interessant ist zu wissen: Was meinst du mit “Nach dem Editieren
der Projektdatei”? Was wurde von wem angepasst?
Evtl. auch mal schauen, ob die cmll15.dll in einem der Windows-Suchpfade
(PATH) enthalten ist?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:2059766201013361@combit.net

Hallo,

habe meine bisherigen Projekte immer erfolgreich nach Anleitung des
Artikels KBTE000689 mit Visual Studio 2005 & 2008 verteilt.

Bin nun dabei auf Visual Studio 2010 umzustellen und auf folgendes Problem
gestossen. Nach dem Editieren der Projektdatei, kommt nun immer diese
Fehlermeldung:

System.DllNotFoundException ist aufgetreten.
Message=Die DLL “cmll15.dll”: Das angegebene Modul wurde nicht gefunden.
(Ausnahme von HRESULT: 0x8007007E) kann nicht geladen werden.
Source=combit.ListLabel15
TypeName=""
StackTrace:
bei combit.ListLabel15.LlCore._LlSetDebug32(Int32 nOnOff)
bei combit.ListLabel15.LlCore.LlSetDebug(LlDebug onOff)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.set_Debug(LlDebug value)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.Init(LlLanguage language,
CultureInfo culture, Boolean enableCallbacks, String debugLogFilePath)
bei combit.ListLabel15.ListLabel…ctor()
bei ERP.rpt002_Sheet…ctor() in
D:\Projekte\RPS\ERP\ERP_VS2010_4\ERP\mod\LLPrint.vb:Zeile 126.
InnerException:

Selbst wenn ich die Änderungen wieder rückgängig mache oder eine Sicherung
der Projektdatei verwende tritt der Fehler immer noch auf und ich krieg
das Projekt nicht mehr zum laufen.

Verwende Vista 64bit, als Target CPU habe ich x86 eingestellt und das
Zielframework ist 2.0.

Vielleicht hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt oder eine Idee?

Vielen Dank

Folkram Zieten


(Guest) #4

Merkwürdig…

Was mir aber aufgefallen ist: Es wurden folgende Einträge im Projektfile
gemacht:



False
cmll??.dll
Include
File

....

Ich will nur sichergehen, dass hier für jede LL-Datei ein entsprechender
eindeutiger Eintrag - also ohne “??” als Platzhalter im Dateinamen um ggf.
mehrere Dateien auf einmal zu erschlagen - gemacht wurde; wie auch im
Beispiel des KB-Artikels (hier jetzt mit LL13-Dateien):

<PublishFile Include="LLFiles\cmbr13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmbr13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmct13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmct13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmdw13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmdw13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll1300.lng">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll1300.lng</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13bc.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13bc.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13ex.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13ex.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13ht.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13ht.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13oc.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13oc.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13pw.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13pw.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13xl.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13xl.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmls13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmls13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmmx02.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmmx01.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmpr13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmpr13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmut13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmut13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>
....

Sonst fällt mir auf anhib erstmal nichts dazu ein. Evtl. bei google grabben
um zu schauen was sich im bereich clickOnce deplyment seitens VS2010
geändert haben könnte?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:7432672010195430@combit.net

Hallo Oliver,

schon mal danke für Deine schnelle Antwort.

Nach der Umsetzung von VS2008 auf VS2010 funtionierte alles noch
einwandfrei. Alle Reports und auch der Designer liessen sich aufrufen.

Ich habe jedoch keine Webanwendung sondern eine Windows-Forms-Anwendung
die ich mit ClickOnce, der Publish-Funktion von VS2010 verteile.
Also quasi auf eine Web-Server hochlade, von dem sich die Clients
dann über einen Link installieren bzw. aktualisieren lassen.

Da dies nur mit referenzierten Assemblies funktioniert, landen die
LL-Dateien nicht im Ausführungsverzeichnis. Als Workaround gibt
es den Artikel KBTE000689, in dem beschrieben ist, daß die Projektdatei
(.vbproj)
für jede hochzuladende Datei um folgenden Eintrag erweitert werden muß:

False cmll??.dll Include File

Wenn ich diese Einträge gemacht habe, lässt sich LL nicht mehr aufrufen
und es kommt zu der beschriebenen Fehlermeldung. Das Projekt muß ich dann
neu
aufsetzen.

Es liegt wohl an dem Attribut. Leider habe ich noch kein
Workaround
für VS2010 in der Knowledge Base gefunden.

Viele Grüsse

Folkram Zieten

Hallo,

hast du mal das mitgelieferte Web-Sample von LL nach VS2010 “umgestellt”?
Funktioniert das bei dir? Bei mir hat das eben auf anhib funktioniert.

Was mir auf die schnelle eingefallen ist:
Was noch interessant ist zu wissen: Was meinst du mit “Nach dem Editieren
der Projektdatei”? Was wurde von wem angepasst?
Evtl. auch mal schauen, ob die cmll15.dll in einem der Windows-Suchpfade
(PATH) enthalten ist?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:2059766201013361@combit.net

Hallo,

habe meine bisherigen Projekte immer erfolgreich nach Anleitung des
Artikels KBTE000689 mit Visual Studio 2005 & 2008 verteilt.

Bin nun dabei auf Visual Studio 2010 umzustellen und auf folgendes
Problem
gestossen. Nach dem Editieren der Projektdatei, kommt nun immer diese
Fehlermeldung:

System.DllNotFoundException ist aufgetreten.
Message=Die DLL “cmll15.dll”: Das angegebene Modul wurde nicht
gefunden.
(Ausnahme von HRESULT: 0x8007007E) kann nicht geladen werden.
Source=combit.ListLabel15
TypeName=""
StackTrace:
bei combit.ListLabel15.LlCore._LlSetDebug32(Int32 nOnOff)
bei combit.ListLabel15.LlCore.LlSetDebug(LlDebug onOff)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.set_Debug(LlDebug value)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.Init(LlLanguage language,
CultureInfo culture, Boolean enableCallbacks, String debugLogFilePath)
bei combit.ListLabel15.ListLabel…ctor()
bei ERP.rpt002_Sheet…ctor() in
D:\Projekte\RPS\ERP\ERP_VS2010_4\ERP\mod\LLPrint.vb:Zeile 126.
InnerException:

Selbst wenn ich die Änderungen wieder rückgängig mache oder eine
Sicherung
der Projektdatei verwende tritt der Fehler immer noch auf und ich krieg
das Projekt nicht mehr zum laufen.

Verwende Vista 64bit, als Target CPU habe ich x86 eingestellt und das
Zielframework ist 2.0.

Vielleicht hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt oder eine
Idee?

Vielen Dank

Folkram Zieten


(Guest) #5

… hier meine orgiginal Einträge, die sich schon mit VS2008 bewährt haben.
Hab gestern schon den ganzen Tag gegoogelt, aber leider noch nichts gefunden.
In Chrystal Reports Foren gibt es ähnliche Probleme …

False cmbr15.dll Include True File False cmct15.dll Include True File False cmdw15.dll Include True File False cmll15.dll Include True File False cmll1500.inf Include True File False cmll1500.lng Include True File False CMLL15BM.LLX Include True File False CMLL15EU.LLX Include True File False cmll15ex.llx Include True File False CMLL15FX.OCX Include True File False cmll15ht.llx Include True File False CMLL15O.OCX Include True File False cmll15oc.llx Include True File False CMLL15OX.OCX Include True File False cmll15pw.llx Include True File False CMLL15R.OCX Include True File False CMLL15SX.DLL Include True File False CMLL15V.OCX Include True File False cmll15xl.dll Include True File False cmls15.dll Include True File False CMMX15.CPL Include True File False cmmx15.dll Include True File False cmut15.dll Include True File False CULL15O.OCX Include True File

Merkwürdig…

Was mir aber aufgefallen ist: Es wurden folgende Einträge im Projektfile
gemacht:



False
cmll??.dll
Include
File

....

Ich will nur sichergehen, dass hier für jede LL-Datei ein entsprechender
eindeutiger Eintrag - also ohne “??” als Platzhalter im Dateinamen um ggf.
mehrere Dateien auf einmal zu erschlagen - gemacht wurde; wie auch im
Beispiel des KB-Artikels (hier jetzt mit LL13-Dateien):

<PublishFile Include="LLFiles\cmbr13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmbr13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmct13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmct13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmdw13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmdw13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll1300.lng">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll1300.lng</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13bc.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13bc.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13ex.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13ex.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13ht.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13ht.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13oc.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13oc.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13pw.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13pw.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13xl.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13xl.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmls13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmls13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmmx02.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmmx01.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmpr13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmpr13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmut13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmut13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>
....

Sonst fällt mir auf anhib erstmal nichts dazu ein. Evtl. bei google grabben
um zu schauen was sich im bereich clickOnce deplyment seitens VS2010
geändert haben könnte?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:7432672010195430@combit.net

Hallo Oliver,

schon mal danke für Deine schnelle Antwort.

Nach der Umsetzung von VS2008 auf VS2010 funtionierte alles noch
einwandfrei. Alle Reports und auch der Designer liessen sich aufrufen.

Ich habe jedoch keine Webanwendung sondern eine Windows-Forms-Anwendung
die ich mit ClickOnce, der Publish-Funktion von VS2010 verteile.
Also quasi auf eine Web-Server hochlade, von dem sich die Clients
dann über einen Link installieren bzw. aktualisieren lassen.

Da dies nur mit referenzierten Assemblies funktioniert, landen die
LL-Dateien nicht im Ausführungsverzeichnis. Als Workaround gibt
es den Artikel KBTE000689, in dem beschrieben ist, daß die Projektdatei
(.vbproj)
für jede hochzuladende Datei um folgenden Eintrag erweitert werden muß:

False cmll??.dll Include File

Wenn ich diese Einträge gemacht habe, lässt sich LL nicht mehr aufrufen
und es kommt zu der beschriebenen Fehlermeldung. Das Projekt muß ich dann
neu
aufsetzen.

Es liegt wohl an dem Attribut. Leider habe ich noch kein
Workaround
für VS2010 in der Knowledge Base gefunden.

Viele Grüsse

Folkram Zieten

Hallo,

hast du mal das mitgelieferte Web-Sample von LL nach VS2010 “umgestellt”?
Funktioniert das bei dir? Bei mir hat das eben auf anhib funktioniert.

Was mir auf die schnelle eingefallen ist:
Was noch interessant ist zu wissen: Was meinst du mit “Nach dem Editieren
der Projektdatei”? Was wurde von wem angepasst?
Evtl. auch mal schauen, ob die cmll15.dll in einem der Windows-Suchpfade
(PATH) enthalten ist?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:2059766201013361@combit.net

Hallo,

habe meine bisherigen Projekte immer erfolgreich nach Anleitung des
Artikels KBTE000689 mit Visual Studio 2005 & 2008 verteilt.

Bin nun dabei auf Visual Studio 2010 umzustellen und auf folgendes
Problem
gestossen. Nach dem Editieren der Projektdatei, kommt nun immer diese
Fehlermeldung:

System.DllNotFoundException ist aufgetreten.
Message=Die DLL “cmll15.dll”: Das angegebene Modul wurde nicht
gefunden.
(Ausnahme von HRESULT: 0x8007007E) kann nicht geladen werden.
Source=combit.ListLabel15
TypeName=""
StackTrace:
bei combit.ListLabel15.LlCore._LlSetDebug32(Int32 nOnOff)
bei combit.ListLabel15.LlCore.LlSetDebug(LlDebug onOff)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.set_Debug(LlDebug value)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.Init(LlLanguage language,
CultureInfo culture, Boolean enableCallbacks, String debugLogFilePath)
bei combit.ListLabel15.ListLabel…ctor()
bei ERP.rpt002_Sheet…ctor() in
D:\Projekte\RPS\ERP\ERP_VS2010_4\ERP\mod\LLPrint.vb:Zeile 126.
InnerException:

Selbst wenn ich die Änderungen wieder rückgängig mache oder eine
Sicherung
der Projektdatei verwende tritt der Fehler immer noch auf und ich krieg
das Projekt nicht mehr zum laufen.

Verwende Vista 64bit, als Target CPU habe ich x86 eingestellt und das
Zielframework ist 2.0.

Vielleicht hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt oder eine
Idee?

Vielen Dank

Folkram Zieten


(Guest) #6

Ok, aber deine Einträge unterscheiden sich hier ja nun schon von denen im
KB-Artikel.

Dein Eintrag:

PublishFile Include=“LLFiles\cmbr15.dll”>
False


cmbr15.dll
Include
True
File

Eintrag aus dem KB Artikel:


False
cmll13.dll
Include
File

Vielleicht mal für einen Test die Struktur entsprechend anpassen
(Groub-Attribute raus, IncludeHash raus), damit man versuchen kann es ein
wenig einzugrenzen? Sonst hätte ich auch keine weitere Idee… aber es
scheint da ja generelle Probleme zu geben -> MS-Support oder Newsgroub mal
posten?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:124768201011928@combit.net

… hier meine orgiginal Einträge, die sich schon mit VS2008 bewährt haben.
Hab gestern schon den ganzen Tag gegoogelt, aber leider noch nichts
gefunden.
In Chrystal Reports Foren gibt es ähnliche Probleme …

False cmbr15.dll Include True File False cmct15.dll Include True File False cmdw15.dll Include True File False cmll15.dll Include True File False cmll1500.inf Include True File False cmll1500.lng Include True File False CMLL15BM.LLX Include True File False CMLL15EU.LLX Include True File False cmll15ex.llx Include True File False CMLL15FX.OCX Include True File False cmll15ht.llx Include True File False CMLL15O.OCX Include True File False cmll15oc.llx Include True File False CMLL15OX.OCX Include True File False cmll15pw.llx Include True File False CMLL15R.OCX Include True File False CMLL15SX.DLL Include True File False CMLL15V.OCX Include True File False cmll15xl.dll Include True File False cmls15.dll Include True File False CMMX15.CPL Include True File False cmmx15.dll Include True File False cmut15.dll Include True File False CULL15O.OCX Include True File

Merkwürdig…

Was mir aber aufgefallen ist: Es wurden folgende Einträge im Projektfile
gemacht:



False
cmll??.dll
Include
File

....

Ich will nur sichergehen, dass hier für jede LL-Datei ein entsprechender
eindeutiger Eintrag - also ohne “??” als Platzhalter im Dateinamen um
ggf.
mehrere Dateien auf einmal zu erschlagen - gemacht wurde; wie auch im
Beispiel des KB-Artikels (hier jetzt mit LL13-Dateien):

<PublishFile Include="LLFiles\cmbr13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmbr13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmct13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmct13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmdw13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmdw13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll1300.lng">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll1300.lng</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13bc.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13bc.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13ex.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13ex.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13ht.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13ht.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13oc.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13oc.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13pw.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13pw.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13xl.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13xl.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmls13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmls13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmmx02.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmmx01.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmpr13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmpr13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmut13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmut13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>
....

Sonst fällt mir auf anhib erstmal nichts dazu ein. Evtl. bei google
grabben
um zu schauen was sich im bereich clickOnce deplyment seitens VS2010
geändert haben könnte?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:7432672010195430@combit.net

Hallo Oliver,

schon mal danke für Deine schnelle Antwort.

Nach der Umsetzung von VS2008 auf VS2010 funtionierte alles noch
einwandfrei. Alle Reports und auch der Designer liessen sich aufrufen.

Ich habe jedoch keine Webanwendung sondern eine Windows-Forms-Anwendung
die ich mit ClickOnce, der Publish-Funktion von VS2010 verteile.
Also quasi auf eine Web-Server hochlade, von dem sich die Clients
dann über einen Link installieren bzw. aktualisieren lassen.

Da dies nur mit referenzierten Assemblies funktioniert, landen die
LL-Dateien nicht im Ausführungsverzeichnis. Als Workaround gibt
es den Artikel KBTE000689, in dem beschrieben ist, daß die Projektdatei
(.vbproj)
für jede hochzuladende Datei um folgenden Eintrag erweitert werden muß:

False cmll??.dll Include File

Wenn ich diese Einträge gemacht habe, lässt sich LL nicht mehr aufrufen
und es kommt zu der beschriebenen Fehlermeldung. Das Projekt muß ich
dann
neu
aufsetzen.

Es liegt wohl an dem Attribut. Leider habe ich noch kein
Workaround
für VS2010 in der Knowledge Base gefunden.

Viele Grüsse

Folkram Zieten

Hallo,

hast du mal das mitgelieferte Web-Sample von LL nach VS2010
“umgestellt”?
Funktioniert das bei dir? Bei mir hat das eben auf anhib funktioniert.

Was mir auf die schnelle eingefallen ist:
Was noch interessant ist zu wissen: Was meinst du mit “Nach dem
Editieren
der Projektdatei”? Was wurde von wem angepasst?
Evtl. auch mal schauen, ob die cmll15.dll in einem der
Windows-Suchpfade
(PATH) enthalten ist?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:2059766201013361@combit.net

Hallo,

habe meine bisherigen Projekte immer erfolgreich nach Anleitung des
Artikels KBTE000689 mit Visual Studio 2005 & 2008 verteilt.

Bin nun dabei auf Visual Studio 2010 umzustellen und auf folgendes
Problem
gestossen. Nach dem Editieren der Projektdatei, kommt nun immer
diese
Fehlermeldung:

System.DllNotFoundException ist aufgetreten.
Message=Die DLL “cmll15.dll”: Das angegebene Modul wurde nicht
gefunden.
(Ausnahme von HRESULT: 0x8007007E) kann nicht geladen werden.
Source=combit.ListLabel15
TypeName=""
StackTrace:
bei combit.ListLabel15.LlCore._LlSetDebug32(Int32 nOnOff)
bei combit.ListLabel15.LlCore.LlSetDebug(LlDebug onOff)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.set_Debug(LlDebug value)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.Init(LlLanguage language,
CultureInfo culture, Boolean enableCallbacks, String
debugLogFilePath)
bei combit.ListLabel15.ListLabel…ctor()
bei ERP.rpt002_Sheet…ctor() in
D:\Projekte\RPS\ERP\ERP_VS2010_4\ERP\mod\LLPrint.vb:Zeile 126.
InnerException:

Selbst wenn ich die Änderungen wieder rückgängig mache oder eine
Sicherung
der Projektdatei verwende tritt der Fehler immer noch auf und ich
krieg
das Projekt nicht mehr zum laufen.

Verwende Vista 64bit, als Target CPU habe ich x86 eingestellt und
das
Zielframework ist 2.0.

Vielleicht hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt oder eine
Idee?

Vielen Dank

Folkram Zieten


(Guest) #7

Hat leider auch keinen Erfolg gebracht.

Was mir noch aufgefallen ist, wenn man in VS2010 die Dateien zum Projekt
hinzufügt wird immer dieser Eintrag automatisch angelegt:

False Include True File

Das war in VS2008 nicht so.

Ich mach jetzt erstmal mit VS2008 weiter. Werde nächste Woche weiterforschen…

Danke Oliver

Ok, aber deine Einträge unterscheiden sich hier ja nun schon von denen im
KB-Artikel.

Dein Eintrag:

PublishFile Include=“LLFiles\cmbr15.dll”>
False


cmbr15.dll
Include
True
File

Eintrag aus dem KB Artikel:


False
cmll13.dll
Include
File

Vielleicht mal für einen Test die Struktur entsprechend anpassen
(Groub-Attribute raus, IncludeHash raus), damit man versuchen kann es ein
wenig einzugrenzen? Sonst hätte ich auch keine weitere Idee… aber es
scheint da ja generelle Probleme zu geben -> MS-Support oder Newsgroub mal
posten?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:124768201011928@combit.net

… hier meine orgiginal Einträge, die sich schon mit VS2008 bewährt haben.
Hab gestern schon den ganzen Tag gegoogelt, aber leider noch nichts
gefunden.
In Chrystal Reports Foren gibt es ähnliche Probleme …

False cmbr15.dll Include True File False cmct15.dll Include True File False cmdw15.dll Include True File False cmll15.dll Include True File False cmll1500.inf Include True File False cmll1500.lng Include True File False CMLL15BM.LLX Include True File False CMLL15EU.LLX Include True File False cmll15ex.llx Include True File False CMLL15FX.OCX Include True File False cmll15ht.llx Include True File False CMLL15O.OCX Include True File False cmll15oc.llx Include True File False CMLL15OX.OCX Include True File False cmll15pw.llx Include True File False CMLL15R.OCX Include True File False CMLL15SX.DLL Include True File False CMLL15V.OCX Include True File False cmll15xl.dll Include True File False cmls15.dll Include True File False CMMX15.CPL Include True File False cmmx15.dll Include True File False cmut15.dll Include True File False CULL15O.OCX Include True File

Merkwürdig…

Was mir aber aufgefallen ist: Es wurden folgende Einträge im Projektfile
gemacht:



False
cmll??.dll
Include
File

....

Ich will nur sichergehen, dass hier für jede LL-Datei ein entsprechender
eindeutiger Eintrag - also ohne “??” als Platzhalter im Dateinamen um
ggf.
mehrere Dateien auf einmal zu erschlagen - gemacht wurde; wie auch im
Beispiel des KB-Artikels (hier jetzt mit LL13-Dateien):

<PublishFile Include="LLFiles\cmbr13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmbr13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmct13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmct13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmdw13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmdw13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll1300.lng">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll1300.lng</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13bc.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13bc.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13ex.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13ex.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13ht.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13ht.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13oc.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13oc.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13pw.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13pw.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13xl.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13xl.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmls13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmls13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmmx02.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmmx01.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmpr13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmpr13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmut13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmut13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>
....

Sonst fällt mir auf anhib erstmal nichts dazu ein. Evtl. bei google
grabben
um zu schauen was sich im bereich clickOnce deplyment seitens VS2010
geändert haben könnte?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:7432672010195430@combit.net

Hallo Oliver,

schon mal danke für Deine schnelle Antwort.

Nach der Umsetzung von VS2008 auf VS2010 funtionierte alles noch
einwandfrei. Alle Reports und auch der Designer liessen sich aufrufen.

Ich habe jedoch keine Webanwendung sondern eine Windows-Forms-Anwendung
die ich mit ClickOnce, der Publish-Funktion von VS2010 verteile.
Also quasi auf eine Web-Server hochlade, von dem sich die Clients
dann über einen Link installieren bzw. aktualisieren lassen.

Da dies nur mit referenzierten Assemblies funktioniert, landen die
LL-Dateien nicht im Ausführungsverzeichnis. Als Workaround gibt
es den Artikel KBTE000689, in dem beschrieben ist, daß die Projektdatei
(.vbproj)
für jede hochzuladende Datei um folgenden Eintrag erweitert werden muß:

False cmll??.dll Include File

Wenn ich diese Einträge gemacht habe, lässt sich LL nicht mehr aufrufen
und es kommt zu der beschriebenen Fehlermeldung. Das Projekt muß ich
dann
neu
aufsetzen.

Es liegt wohl an dem Attribut. Leider habe ich noch kein
Workaround
für VS2010 in der Knowledge Base gefunden.

Viele Grüsse

Folkram Zieten

Hallo,

hast du mal das mitgelieferte Web-Sample von LL nach VS2010
“umgestellt”?
Funktioniert das bei dir? Bei mir hat das eben auf anhib funktioniert.

Was mir auf die schnelle eingefallen ist:
Was noch interessant ist zu wissen: Was meinst du mit “Nach dem
Editieren
der Projektdatei”? Was wurde von wem angepasst?
Evtl. auch mal schauen, ob die cmll15.dll in einem der
Windows-Suchpfade
(PATH) enthalten ist?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:2059766201013361@combit.net

Hallo,

habe meine bisherigen Projekte immer erfolgreich nach Anleitung des
Artikels KBTE000689 mit Visual Studio 2005 & 2008 verteilt.

Bin nun dabei auf Visual Studio 2010 umzustellen und auf folgendes
Problem
gestossen. Nach dem Editieren der Projektdatei, kommt nun immer
diese
Fehlermeldung:

System.DllNotFoundException ist aufgetreten.
Message=Die DLL “cmll15.dll”: Das angegebene Modul wurde nicht
gefunden.
(Ausnahme von HRESULT: 0x8007007E) kann nicht geladen werden.
Source=combit.ListLabel15
TypeName=""
StackTrace:
bei combit.ListLabel15.LlCore._LlSetDebug32(Int32 nOnOff)
bei combit.ListLabel15.LlCore.LlSetDebug(LlDebug onOff)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.set_Debug(LlDebug value)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.Init(LlLanguage language,
CultureInfo culture, Boolean enableCallbacks, String
debugLogFilePath)
bei combit.ListLabel15.ListLabel…ctor()
bei ERP.rpt002_Sheet…ctor() in
D:\Projekte\RPS\ERP\ERP_VS2010_4\ERP\mod\LLPrint.vb:Zeile 126.
InnerException:

Selbst wenn ich die Änderungen wieder rückgängig mache oder eine
Sicherung
der Projektdatei verwende tritt der Fehler immer noch auf und ich
krieg
das Projekt nicht mehr zum laufen.

Verwende Vista 64bit, als Target CPU habe ich x86 eingestellt und
das
Zielframework ist 2.0.

Vielleicht hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt oder eine
Idee?

Vielen Dank

Folkram Zieten


(Guest) #8

Sorry, dass ich nicht weiterholfen konnte ;-(. Trotzdem weiterhin viel
Erfolg.
Aber vielleicht kannst du ja dann hier die Lösung posten, wenn du sie
gefunden hast?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:2050568201015419@combit.net

Hat leider auch keinen Erfolg gebracht.

Was mir noch aufgefallen ist, wenn man in VS2010 die Dateien zum Projekt
hinzufügt wird immer dieser Eintrag automatisch angelegt:

False Include True File

Das war in VS2008 nicht so.

Ich mach jetzt erstmal mit VS2008 weiter. Werde nächste Woche
weiterforschen…

Danke Oliver

Ok, aber deine Einträge unterscheiden sich hier ja nun schon von denen im
KB-Artikel.

Dein Eintrag:

PublishFile Include=“LLFiles\cmbr15.dll”>
False


cmbr15.dll
Include
True
File

Eintrag aus dem KB Artikel:


False
cmll13.dll
Include
File

Vielleicht mal für einen Test die Struktur entsprechend anpassen
(Groub-Attribute raus, IncludeHash raus), damit man versuchen kann es ein
wenig einzugrenzen? Sonst hätte ich auch keine weitere Idee… aber es
scheint da ja generelle Probleme zu geben -> MS-Support oder Newsgroub
mal
posten?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:124768201011928@combit.net

… hier meine orgiginal Einträge, die sich schon mit VS2008 bewährt
haben.
Hab gestern schon den ganzen Tag gegoogelt, aber leider noch nichts
gefunden.
In Chrystal Reports Foren gibt es ähnliche Probleme …

False cmbr15.dll Include True File False cmct15.dll Include True File False cmdw15.dll Include True File False cmll15.dll Include True File False cmll1500.inf Include True File False cmll1500.lng Include True File False CMLL15BM.LLX Include True File False CMLL15EU.LLX Include True File False cmll15ex.llx Include True File False CMLL15FX.OCX Include True File False cmll15ht.llx Include True File False CMLL15O.OCX Include True File False cmll15oc.llx Include True File False CMLL15OX.OCX Include True File False cmll15pw.llx Include True File False CMLL15R.OCX Include True File False CMLL15SX.DLL Include True File False CMLL15V.OCX Include True File False cmll15xl.dll Include True File False cmls15.dll Include True File False CMMX15.CPL Include True File False cmmx15.dll Include True File False cmut15.dll Include True File False CULL15O.OCX Include True File

Merkwürdig…

Was mir aber aufgefallen ist: Es wurden folgende Einträge im
Projektfile
gemacht:



False
cmll??.dll
Include
File

....

Ich will nur sichergehen, dass hier für jede LL-Datei ein
entsprechender
eindeutiger Eintrag - also ohne “??” als Platzhalter im Dateinamen
um
ggf.
mehrere Dateien auf einmal zu erschlagen - gemacht wurde; wie auch im
Beispiel des KB-Artikels (hier jetzt mit LL13-Dateien):

<PublishFile Include="LLFiles\cmbr13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmbr13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmct13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmct13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmdw13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmdw13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll1300.lng">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll1300.lng</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13bc.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13bc.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13ex.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13ex.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13ht.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13ht.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13oc.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13oc.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13pw.llx">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13pw.llx</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmll13xl.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmll13xl.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmls13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmls13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmmx02.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmmx01.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmpr13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmpr13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>

<PublishFile Include="LLFiles\cmut13.dll">
  <Visible>False</Visible>
  <TargetPath>cmut13.dll</TargetPath>
  <PublishState>Include</PublishState>
  <FileType>File</FileType>
</PublishFile>
....

Sonst fällt mir auf anhib erstmal nichts dazu ein. Evtl. bei google
grabben
um zu schauen was sich im bereich clickOnce deplyment seitens VS2010
geändert haben könnte?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:7432672010195430@combit.net

Hallo Oliver,

schon mal danke für Deine schnelle Antwort.

Nach der Umsetzung von VS2008 auf VS2010 funtionierte alles noch
einwandfrei. Alle Reports und auch der Designer liessen sich
aufrufen.

Ich habe jedoch keine Webanwendung sondern eine
Windows-Forms-Anwendung
die ich mit ClickOnce, der Publish-Funktion von VS2010 verteile.
Also quasi auf eine Web-Server hochlade, von dem sich die Clients
dann über einen Link installieren bzw. aktualisieren lassen.

Da dies nur mit referenzierten Assemblies funktioniert, landen die
LL-Dateien nicht im Ausführungsverzeichnis. Als Workaround gibt
es den Artikel KBTE000689, in dem beschrieben ist, daß die
Projektdatei
(.vbproj)
für jede hochzuladende Datei um folgenden Eintrag erweitert werden
muß:

False cmll??.dll Include File

Wenn ich diese Einträge gemacht habe, lässt sich LL nicht mehr
aufrufen
und es kommt zu der beschriebenen Fehlermeldung. Das Projekt muß ich
dann
neu
aufsetzen.

Es liegt wohl an dem Attribut. Leider habe ich noch
kein
Workaround
für VS2010 in der Knowledge Base gefunden.

Viele Grüsse

Folkram Zieten

Hallo,

hast du mal das mitgelieferte Web-Sample von LL nach VS2010
“umgestellt”?
Funktioniert das bei dir? Bei mir hat das eben auf anhib
funktioniert.

Was mir auf die schnelle eingefallen ist:
Was noch interessant ist zu wissen: Was meinst du mit “Nach dem
Editieren
der Projektdatei”? Was wurde von wem angepasst?
Evtl. auch mal schauen, ob die cmll15.dll in einem der
Windows-Suchpfade
(PATH) enthalten ist?

“Folkram Zieten” <info@ziete…> schrieb im Newsbeitrag
news:2059766201013361@combit.net

Hallo,

habe meine bisherigen Projekte immer erfolgreich nach Anleitung
des
Artikels KBTE000689 mit Visual Studio 2005 & 2008 verteilt.

Bin nun dabei auf Visual Studio 2010 umzustellen und auf
folgendes
Problem
gestossen. Nach dem Editieren der Projektdatei, kommt nun immer
diese
Fehlermeldung:

System.DllNotFoundException ist aufgetreten.
Message=Die DLL “cmll15.dll”: Das angegebene Modul wurde nicht
gefunden.
(Ausnahme von HRESULT: 0x8007007E) kann nicht geladen werden.
Source=combit.ListLabel15
TypeName=""
StackTrace:
bei combit.ListLabel15.LlCore._LlSetDebug32(Int32 nOnOff)
bei combit.ListLabel15.LlCore.LlSetDebug(LlDebug onOff)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.set_Debug(LlDebug value)
bei combit.ListLabel15.ListLabel.Init(LlLanguage language,
CultureInfo culture, Boolean enableCallbacks, String
debugLogFilePath)
bei combit.ListLabel15.ListLabel…ctor()
bei ERP.rpt002_Sheet…ctor() in
D:\Projekte\RPS\ERP\ERP_VS2010_4\ERP\mod\LLPrint.vb:Zeile 126.
InnerException:

Selbst wenn ich die Änderungen wieder rückgängig mache oder eine
Sicherung
der Projektdatei verwende tritt der Fehler immer noch auf und ich
krieg
das Projekt nicht mehr zum laufen.

Verwende Vista 64bit, als Target CPU habe ich x86 eingestellt und
das
Zielframework ist 2.0.

Vielleicht hat jemand schon mal das gleiche Problem gehabt oder
eine
Idee?

Vielen Dank

Folkram Zieten


(Guest) #9

Hallo,
bei mir tritt genau das selbe Problem auf, aber nicht mit VS 2010 sondern VS 2008 SP1. Und außer dem auch nicht ausschließlich bei der “Target CPU x86”-Einstellung sondern generell, sobalt die von “combit.ListLabel15.dll” referenzierte DLL im ClickOnce-Deployment-Vorgang verwendet werden soll. Um das Problem etwas zu verdeutlichen: Das Verteilen und Ausführen der Anwendung mithilfe von ClickOnce-Deployment funktioniert problemlos, aber sobalt versucht wird die Anwendung in VisualStudio in einer Debug-Session auszuführen tritt der anfangs beschriebene Fehler “System.DllNotFoundException” auf. Dadurch wird die Weiterentwicklung und das Testen der Anwendung stark beeinträchtigt.

Verwendetes OS: Windows 7 Professional - 64 Bit
Verwendete .Net Framework Version: 2.0.50727.4952
List&Label Version: 15.5.2010.13111

Gibt es irgendwelche Neuigkeiten zu dem Thema?

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Böhm