+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

LL15 mit C++ Builder 2010


(Guest) #1

Hallo zusammen,

ich möchte LL15 zusammen mit dem neuen C++ Builder 2010 verwenden. Ich habe
es nun geschafft, das Package zu installieren. Aber immer wenn ich eines der
Beispiele versuche im Debugger zu starten wird der Prozess gleich wieder
abgebrochen - ohne Meldung. Der Build ist immer erfolgreich. Wenn ich
versuche die EXE dann im Explorer auszuführen bekomme ich immer diese
Meldung:

“Das Programm kann nicht gestartet werden, da cbpack.bpl auf dem Computer
fehlt. Installieren Sie das Programm erneut, um das Problem zu beheben.”

Wie gesagt: Das VCL Package “cbpack” konnte ich zuvor erfolgreich erstellen
und der C++ Builder hat es mir ins Projektverzeichnis der VCL (C:\Program
Files\combit\LL15\Programmierbare Beispiele und Deklarationen\CodeGear C++
Builder\CBuilder6) kopiert. Auch der Pfad bei den installierten Packages
verweist auf diesen Pfad. Aber irgendwie scheint der C++ Builder 2010 diesen
Pfad nicht zu verwenden oder ähnliches ;-(.

Mit der Version 2006 hatte ich das Problem nicht. Kennt jemand das Problem
und hat dafür sogar schon eine Lösung?

Grüße,
O. Hambrecht


(Guest) #2

Am 19.01.2010 09:38, schrieb Oliver Hambrecht:

Hallo zusammen,

ich möchte LL15 zusammen mit dem neuen C++ Builder 2010 verwenden. Ich habe
es nun geschafft, das Package zu installieren. Aber immer wenn ich eines der
Beispiele versuche im Debugger zu starten wird der Prozess gleich wieder
abgebrochen - ohne Meldung. Der Build ist immer erfolgreich. Wenn ich
versuche die EXE dann im Explorer auszuführen bekomme ich immer diese
Meldung:

“Das Programm kann nicht gestartet werden, da cbpack.bpl auf dem Computer
fehlt. Installieren Sie das Programm erneut, um das Problem zu beheben.”

Wie gesagt: Das VCL Package “cbpack” konnte ich zuvor erfolgreich erstellen
und der C++ Builder hat es mir ins Projektverzeichnis der VCL (C:\Program
Files\combit\LL15\Programmierbare Beispiele und Deklarationen\CodeGear C++
Builder\CBuilder6) kopiert. Auch der Pfad bei den installierten Packages
verweist auf diesen Pfad. Aber irgendwie scheint der C++ Builder 2010 diesen
Pfad nicht zu verwenden oder ähnliches ;-(.

Mit der Version 2006 hatte ich das Problem nicht. Kennt jemand das Problem
und hat dafür sogar schon eine Lösung?

Grüße,
O. Hambrecht

Hallo Oliver,

was passiert, wenn Du die cbpack.bpl direkt in das Programmverzeichnis
Deiner Anwendung kopierst? Wird sie dann gefunden? Ich meine, es wird
erst im Programmverzeichnis, dann im Systemverzeichnis von Windows und
dann in den Pfaden, die in der Umgebungsvariablen PATH stehen, gesucht.

Noch ein paar Gedanken, die so spontan durch den Kopf schwirren:

Gibt es die Datei cbpack.bpl mehrmals auf dem Rechner?
Wenn ja, kann es sein, dass Deine Anwendung die falsche Version findet.
Vielleicht hilft es, die Reihenfolge der Pfade zu den Bibliotheken
umzusortieren?

Wir hatten beim CBuilder schon die merkwürdigsten Fehlermeldungen.

Kannst Du ein Release Build erzeugen. Ist der Fehler dann immer noch
vorhanden?

Grüße

Lars


(Guest) #3

Hallo,

vielen Dank für deinen Tipp. Nach dem kopieren des Packages ‘cbpack.bpl’ in
einer der Suchpfade hat wieder alles wunderbar funktioniert. Combit hat
dafür wohl auch schon einen Artikle erstellt: “VCL-Package mit Embarcadero
C++ Builder 2010”

“Lars Weiermann” <myspamtrap@g…> schrieb im Newsbeitrag
news:76701202010103658@combit.net

Am 19.01.2010 09:38, schrieb Oliver Hambrecht:

Hallo zusammen,

ich möchte LL15 zusammen mit dem neuen C++ Builder 2010 verwenden. Ich
habe
es nun geschafft, das Package zu installieren. Aber immer wenn ich eines
der
Beispiele versuche im Debugger zu starten wird der Prozess gleich wieder
abgebrochen - ohne Meldung. Der Build ist immer erfolgreich. Wenn ich
versuche die EXE dann im Explorer auszuführen bekomme ich immer diese
Meldung:

“Das Programm kann nicht gestartet werden, da cbpack.bpl auf dem Computer
fehlt. Installieren Sie das Programm erneut, um das Problem zu beheben.”

Wie gesagt: Das VCL Package “cbpack” konnte ich zuvor erfolgreich
erstellen
und der C++ Builder hat es mir ins Projektverzeichnis der VCL (C:\Program
Files\combit\LL15\Programmierbare Beispiele und Deklarationen\CodeGear
C++
Builder\CBuilder6) kopiert. Auch der Pfad bei den installierten Packages
verweist auf diesen Pfad. Aber irgendwie scheint der C++ Builder 2010
diesen
Pfad nicht zu verwenden oder ähnliches ;-(.

Mit der Version 2006 hatte ich das Problem nicht. Kennt jemand das
Problem
und hat dafür sogar schon eine Lösung?

Grüße,
O. Hambrecht

Hallo Oliver,

was passiert, wenn Du die cbpack.bpl direkt in das Programmverzeichnis
Deiner Anwendung kopierst? Wird sie dann gefunden? Ich meine, es wird erst
im Programmverzeichnis, dann im Systemverzeichnis von Windows und dann in
den Pfaden, die in der Umgebungsvariablen PATH stehen, gesucht.

Noch ein paar Gedanken, die so spontan durch den Kopf schwirren:

Gibt es die Datei cbpack.bpl mehrmals auf dem Rechner?
Wenn ja, kann es sein, dass Deine Anwendung die falsche Version findet.
Vielleicht hilft es, die Reihenfolge der Pfade zu den Bibliotheken
umzusortieren?

Wir hatten beim CBuilder schon die merkwürdigsten Fehlermeldungen.

Kannst Du ein Release Build erzeugen. Ist der Fehler dann immer noch
vorhanden?

Grüße

Lars