+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 9060-10| service@combit.com

Wegdesigner - mehrere Tabellen als Variable verwenden

Hallo,

beim Webdesigner gibt es ja die Möglichkeit über die Eigenschaften DataMember und AutoMasterMode.AsVariables der Klasse WindowsClientWebDesignerOptions eine Tabelle auch bei den Variablen anzumelden.
Gibt es beim Webdesigner auch die Möglichkeit nicht nur eine, sondern mehrere Tabellen als Variablen anzumelden?

Danke! MfG, Daniel

Wenn Sie mehrere Tabellen als Variablen anmelden möchten, können Sie einerseits ein Karteikartenprojekt verwenden, andererseits das Ereignis AutoDefineField nutzen, um alle Felder, die angemeldet werden, von der Anmeldung auszuschließen und stattdessen mit Variables.Add() Variablen hinzufügen oder Sie bereiten Ihre Datenquelle so auf, dass in der als DataMember zu übergebenden Tabelle bereits alle Informationen zusammengefasst werden.

Falls diese Informationen noch nicht ausreichen, um Ihre aktuelle Fragestellung zu beantworten, dann freuen wir uns auf eine Zusendung der gewünschten Zielsetzung (z.B. als Scribble) und auf eine Übersicht der Datenquellenstruktur.

Danke für die Rückmeldung. Ein Karteikartenprojekt hilft mir hier denke ich nicht weiter. Die beiden Tabellen Article und Client sollen zusätzlich auch bei den Variablen, nicht nur bei den Feldern zur Verfügung stehen.

image

Ich vermute das Ereignis AutoDefineFielde könnte hier helfen. Ist das Ereignis AutoDefineField auch beim Webdesigner verfügbar, wenn ja wie (hier habe ich ja keine LL-Instanz verfügbar, sondern bloß WindowsClientWebDesignerOptions)? Die Tabellenstruktur sieht im Groben folgendermaßen aus und wird als eine DataProviderCollection dem Designer übergeben:

image

Danke!

Leider ist noch nicht ganz klar, wie das Ergebnis der Fragestellung aussehen soll. Sobald Sie in einem Listenprojekt Variablen verwenden, gelten diese ja pro Datensatz - welcher Datensatz innerhalb von Article und Client soll gleichzeitig ausgegeben werden? Bitte beachten Sie hierzu das Funktionsprinzip von Listen-Projekten:

Listenprojekte bestehen einerseits aus Objekten, die einmal pro Seite ausgegeben werden (Variablen), und aus einem oder mehreren Objekten, welche mit entsprechend den Datensätzen variierenden Inhalten ausgegeben werden (Felder). Für solche “Listen- oder Wiederholbereiche” sind die Designerobjekte Tabelle, Kreuztabelle bzw. Berichtscontainer zuständig und stehen daher nur für diesen Projekttyp zur Verfügung.

Gibt es hier möglicherweise 1:1 relationale Verbindungen, die von der Master-Tabelle ausgehen und Beachtung finden sollen?

Ich glaube ein Scribble könnte wirklich hilfreich sein, um eine empfohlene Vorgehensweise benennen zu können :wink:

© combit GmbH