+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Barcode Typ "CODE 128"


(Guest) #1

Hallo zusammen,

bin in dem Thema Barcode noch ziemlich unerfahren. Hoffe ihr könnt mir helfen.
Versuche aus unserem Branchenprogramm mittels List&Label Karten für das Lager zu drucken. Ich möchte die Artikelnummer als Barcode im Typ Code 128 darstellen. Die Artikelnummer hat das Format “XX-XXXXXXXX-XX”! Ich bekomme den Barcode auch auf das Papier usw. jedoch dauert es lange bis der Scanner den Barcode gelesen hat. Ich denke es liegt an dem Breiten und Höhenverhältnis des Barcodes dass es lange dauert bis der Scanner den Artikel erkannt hat.
Kann mir jemand sagen wie ich das optimal darstellen kann? Wenn ich den Barcode über die Generatoren im Internet erstelle funktioniert es super!

Ich weiß leider nicht welche Version der L&L Designer hat.


(Guest) #2

Hier ein Beispiel:
WERBUNG.WERBETEXT = “XX-XXXXXXXX-XX”
Barcode (left$(WERBUNG.WERBETEXT,2)+mid$(WERBUNG.WERBETEXT,3,8)+mid$(WERBUNG.WERBETEXT,12,2),“Code 128”)
Mit left$(…) und mid$(…) den Datenstring erste normieren und dann verwenden


(Guest) #3

…darf ich dann keine “-” darstellen? In den Barcodegeneratoren im Internet kann ich das jedoch so eingeben und bekomme ein super Ergebnis!! Ich hoffe ich bekomme das noch hin!


(Guest) #4

Sehr geehrter HerrBaumhecker,

vielen Dank für Ihren Beitrag.
Wenn Sie wissen was Ihr Scanner für ein Strichdickenverhältnis braucht können Sie das ja an sich einstellen. Der Code128 sollte sowohl die Minimaldicke als auch das Verhältnis unterstützen – im Designer können Sie diese in den Eigenschaften des Barcodes anpassen.

Das Zeichen “-” sollte hier keine Probleme verursachen.

Mit freundlichen Grüßen

Erdal Alacali
Technischer Support
combit GmbH