+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Kapazität Pdf-Wandlung


(Guest) #1

Hallo LL-User !

hat jemand von euch Erfahrung über die Kapazitätsgrenzen der Pdf-Wandlung in LL12 ?

Ich habe als Lasttest in meiner Software eine *.LL-Datei mit ca. 90 MB und 4000 Seiten erstellt.
Das funktioniert so weit so gut - nur bei der programmierten *.pdf-Wandlung über “.Core.LlStgsysConvert()” stoße ich wohl an Grenzen.
Das Programm hängt sich auf.

Allerdings:
Betrachte ich die LL-Datei in der LL-Vorschaufunktion und nutze die integrierte Pdf-Wandlung funktioniert die Wandlung.

Danke für eure Hinweise.

Gruß, Thomas S.


(Guest) #2

Hallo,

ich habe ein ähnliches Phänomen. LL12 scheint nicht in der Lage zu sein, Reports von
einer bestimmten Größe (Umfang) direkt in das PDF Format zu wandeln. Die genaue Grenze konnte
ich noch nicht genau ermitteln. Der Export ist sehr speicherintensiv, so dass die Applikation
beim Export eines Reports mit 119 Seiten (standard Tabelle keine Summierung etc.) um ca. 100 Mb
im Speicher anwächst. Bei Reports von bis zu 550 Seiten und einigen Designelementen hängt sich
die Applikation auf.

Kennt sonst noch jemand dieses Problem und evtl. eine Lösung?

Danke für die Antworten
Christoph Koppers

Hallo LL-User !

hat jemand von euch Erfahrung über die Kapazitätsgrenzen der Pdf-Wandlung in LL12 ?

Ich habe als Lasttest in meiner Software eine *.LL-Datei mit ca. 90 MB und 4000 Seiten erstellt.
Das funktioniert so weit so gut - nur bei der programmierten *.pdf-Wandlung über “.Core.LlStgsysConvert()” stoße ich wohl an Grenzen.
Das Programm hängt sich auf.

Allerdings:
Betrachte ich die LL-Datei in der LL-Vorschaufunktion und nutze die integrierte Pdf-Wandlung funktioniert die Wandlung.

Danke für eure Hinweise.

Gruß, Thomas S.


(Guest) #3

Wie gro=DF ist denn die resultierende .ll-Datei? Bei 2 GB ist n=E4mlich =
erstmal Schlu=DF.=20

Klemens

“Christoph Koppers” <koppers@horsti…> schrieb im Newsbeitrag =
news:13190332009184634@combit.net

Hallo,
=20
ich habe ein =E4hnliches Ph=E4nomen. LL12 scheint nicht in der Lage zu =
sein, Reports von=20
einer bestimmten Gr=F6=DFe (Umfang) direkt in das PDF Format zu =
wandeln. Die genaue Grenze konnte
ich noch nicht genau ermitteln. Der Export ist sehr speicherintensiv, =
so dass die Applikation
beim Export eines Reports mit 119 Seiten (standard Tabelle keine =
Summierung etc.) um ca. 100 Mb
im Speicher anw=E4chst. Bei Reports von bis zu 550 Seiten und einigen =
Designelementen h=E4ngt sich
die Applikation auf.
=20
Kennt sonst noch jemand dieses Problem und evtl. eine L=F6sung?
=20
Danke f=FCr die Antworten
Christoph Koppers
=20
=20
=20

Hallo LL-User !
=20
hat jemand von euch Erfahrung =FCber die Kapazit=E4tsgrenzen der =
Pdf-Wandlung in LL12 ?=20

=20
Ich habe als Lasttest in meiner Software eine *.LL-Datei mit ca. 90 =
MB und 4000 Seiten erstellt.

Das funktioniert so weit so gut - nur bei der programmierten =
*.pdf-Wandlung =FCber “.Core.LlStgsysConvert()” sto=DFe ich wohl an =
Grenzen.

Das Programm h=E4ngt sich auf.
=20
Allerdings:=20
Betrachte ich die LL-Datei in der LL-Vorschaufunktion und nutze die =
integrierte Pdf-Wandlung funktioniert die Wandlung. =20

=20
Danke f=FCr eure Hinweise.
=20
Gru=DF, Thomas S.