+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Eine Tabelle nach einer anderen Anhängen


(Guest) #1

Hallo, ich bräuchte bitte mal einen Tipp. Ich bin schon Stunden mit dem Designer am testen, wie ich mit LL14 am besten nach einer Tabelle mit Auflistungen und Fußzeilen, die perfekt funktioniert, gleich wieder eine Tabelle mit Texten “anhängen” kann. Vor der Ausgabe der zweiten Tabelle soll ein Seitenumbruch gemacht werden.

Bei der zweiten Tabelle sollte es sich auch um eine Tabelle handelt, da mehrere Texte in RTF untereinander und teils nebeneinander angezeigt werden sollen und ich gerne die Anzahl der Objekte minimieren möchte.

Ich hatte vorher schon alles in einer Tabelle, wo eigentlich alles funktionierte. Nur wollte der Kunde die Textblöcke nach den Listen auf einer neuen Seite angezeigt haben. Die RTF Textblöcke hatte ich untereinander in der Fußzeile der Tabelle, aber da kann ich scheinbar keinen Seitenumbruch vor Ausgabe einer Fußzeile auslösen, oder?

Wie bereits erwähnt, bräuchte ich eine Lösung über den Designer von LL14, da auch der Kunde gerne anpassen möchte…
lg


(Guest) #2

Sehr geehrter Herr Eder,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Zunächst ist es ratsam für diese Konstellation einen Berichtscontainer einzusetzen. Mit diesem haben Sie die Möglichkeit schnell und einfach mehrere Tabellen auszugeben.

Andernfalls könnte Ihnen der Knowledgebase-Artikel ‘Seitenumbruch in RTF Text einfügen’ - weiterhelfen

Mit freundlichen Grüßen

Patrick Preuschoff
Technischer Support
combit GmbH


(Guest) #3

Ich habe jetzt mittels den folgenden Code den Seitenumbruch dem OCX zugewiesen:

ListLabel1.LlDefineVariableExt “NewPage”, “{\rtf1{\page}}”, LL_RTF

Im Bericht habe ich in der Fußzeile der Tabelle ein RTF eingefügt, das die Variable NewPage ausgibt, leider scheint dieser mit mehreren versuchten Varianten keine Auswirkungen zu haben.

LL_RTF (16777216 bzw. 0x01000000) , LL_TEXT (268435456 bzw. 0x10000000), Fußzeilen werden nicht zusammengehalten…

Wozu einen Berichtscontainer nur wegen einen Seitenumbruch? Ich möchte das gerne ohne komplexe Konstellationen hinbekommen. Es muss doch irgendwie eine Möglichkeit geben, einen Seitenumbruch zu erzwingen, oder?
lg


(Guest) #4

Sehr geehrter Herr Eder,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Alternativ können Sie die Funktion ‘RemainingTableSpace()’ für die Eigenschaft ‘Rand unten’ nutzen.

Eine nähere Beschreibung für diese Funktion finden Sie in Ihrem Designer-Handbuch.

Anbei noch ein kurzer Auszug aus dem Designer-Handbuch über die Vorteile und Möglichkeiten bei der Verwendung eines Berichtscontainers:

Ein Berichtscontainer kann mehrere Tabellen-Objekte, Kreuztabellen-Objekte und
Chart-Objekte enthalten.

Tabellen, Charts und Kreuztabellen können in beliebiger Abfolge eingefügt werden,
auch als Unterelemente von Tabellen. Damit lassen sich Subreports und Unterberich-
te mit fast beliebigen Relationen zwischen Tabellen definieren.

Mit freundlichen Grüßen

Patrick Preuschoff
Technischer Support
combit GmbH


(Guest) #5

Bitte in der von Ihnen verlinkten Doku hinzufügen, dass die Anzeige/Ausgabe des Objektes unbedingt erfolgen muss. Optionen hier: Leerzeilen unterdrücken auf Nein, und die Variable mit einem Leerzeichen ausgeben:
{\rtf1{\page} }

Dann funktionierts :wink:
Danke für die Hilfestellung
lg