+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Zeiten mit Daten aus der einer Tabelle berechnen

Hallo in die Runde,

ich beschäftige mich erst seit kurzen mit LL und komme aus der SPS Richtung. LL ist in unseren ERP System integriert.

Aktuell stehe ich vor dem Problem, das ich eine Tabelle erstellt habe, in der ich die Produktionszeit vom Kartons angezeigt habe und die Produktionsleitung wünscht (im ersten Schritt) die Produktionsdauer jedes einzenen Kartons einzusehen.
Die Tabelle ist in vier Spalten unterteilt:
–Kartonnummer—NVE_Nummer—Produktionsdauer—Produktionsdatum–

Ich habe versucht eine Variable mit SetVar zu beschreiben und in der nächsten Zeile wieder auszuwerten. Der Gedanke war, dass ich erst den Inhalt der Varable mit GetVar auswerte und in der nächsten Spalte die Variable mit SetVar neu beschreibe.

Da mir dies nicht gelang, habe ich dazu mehrere Versuche gemacht, um dann festzustellen, dass ab der zweiten Zeile schon das Produktionsdatum der aktuellen Zeile und nicht der vorherigen darin steht. Ich habe auch mit anderen Daten diesen Versuch gemacht, aber es ist mir nicht gelungen einen Wert aus der voherigen Tabellenzeile zu übernehmen.

Mein Gedanke war, wenn ich in Spalte 3 die Variable verrechne und erst in Spalte 4 mit SetVar beschreibe sollte sich der passende Wert darin befinden. Interessanterweise befindet sich (wie ich erwartet habe) in der ersten Zeile kein Wert. Leider ab der zweiten Zeile in Spalte 3 schon der Wert, der erst in Spalte 4 beschrieben wird. (???)

Versuche in eine Spalte das Auslesen und das anschließende Beschreiben zu integrieren sind leider auch gescheidert.

Im Zweiten Schritt soll ich die Zeilen in den die Produktionszeit unter einer Range liegt ausblenden, bzw nur die Kartons anzeigen/drucken die länger als normal benötigt haben.

Ich bin über jeden Lösungsvorschlag dankbar.

Gruß Mike

Hallo Mike,

Willkommen im combit-Forum.

Ist es möglich ein Schema o.ä. zu nennen, wie das Ergebnis gewünscht ist? Habe ich das so richtig verstanden, dass die Produktionsdauer aus dem Produktionsdatum des aktuellen Datensatzes minus dem Produktionsdatum des vorigen Datensatzes errechnet werden soll?

Geht das vielleicht mit Previous() ?

LG,
Marco

2 Likes

Ja, Sie haben richtig verstanden. Das Produktionsdatum liegt als Wert mit Datum und Uhrzeit vor, jeder Karton benötigt ca. 6,5min zum befüllen. Normaler Weise kommen so pro Tag und Linie 170-200 Datensätze zusammen. Um diese auf Störungen etc. zu prüfen wünscht die Produktionsleitung die Zeit für den Karton. Nach Möglichkeit in “h,min,sec”
Ist das das Schema, nach dem Sie gefragt haben?

Das kann mit der Previous()-Funktion umgesetzt werden.

Im angehängten Beispiel für unsere Demo Applikation errechnen wir die Differenz zweier Bestellungen; In einer Benutzervariablen, damit später die Bedingung für die Darstellungsbedingung einfacher gesetzt werden kann.

Die Benutzervariable kann dann als Spalte in die Tabelle eingefügt werden. Es können dann verschiedenste Zeitformate angewandt werden.
Um nur Werte anzuzeigen, die einen bestimmten Wert über-/unterschreiten, muss eine Darstellungsbedingung für das Feld angegeben werden. Setzen Sie den Grenzwert ebenfalls in eine Benutzervariable mit der gleichen Formatierung.
z.B.: COND(@Produktionsdauer > @Grenzwert, true, false)

Datumsdifferenz.lsr (36.9 KB)

Danke für die Unterstützung,

ich konnte das Problem so lösen.

Gruß Mike

1 Like