+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

[Vorschau] Fehler bei großer Datenmenge!


(Guest) #1

Hallo zusammen,
möchte ich meinen Report in der “Vorschau” anzeigen lassen tritt immer wieder folgender Fehler bei einem Status von 3% auf.

Assertation failed!

Program: …
File:.\plabel_prv.c
Line: 403

Expression: hEMF != 0

For information on how your programm can cause an assertion
failure, see the Visual C ++ documentation on asserts

Dazu muss gesagt werden, dass es hier um eine sehr große Datenmenge
(XML-Datei ist ca. 500 MB groß)handelt, bei kleineren Datenmengen tritt dieses Problem nicht auf. Ich benutze im Designer mehrere “sum() - Funktionen” im Gruppenfuß sowie in der Fußzeile.

Wie bekomme ich das Ergebnis trotz dieser vielen Datensätze angezeigt?

Vielen Dank im Voraus

MfG David


(Guest) #2

Hallo David,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Offenbar sind Sie mit einer Debug-Version von List & Label unterwegs - bitte prüfen Sie das Verhalten erneut, nachdem Sie die Release-Module aus dem aktuellen Servicepack eingespielt haben.

Laden und installieren Sie das aktuelle Service Pack aus dem Support Bereich unter und prüfen Sie anschließend, ob sich das von Ihnen erwähnte Verhalten noch reproduzieren lässt. Bitte informieren Sie uns über das Testergebnis. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Patrick Preuschoff
Technischer Support
combit GmbH


(Guest) #3

Danke für die Anwort,

ich bin dem Problem inzwischen ein wenig näher gekommen, es tritt nur dann auf wenn ich im Designer die Eigenschaft “Datenzeilen unterdrücken” auf “true” setze. Ist diese Eigenschaft “false” funktioniert der Report und die Anzeige ist möglich.
Da es sich wie gesagt um sehr viele Datenzeilen handelt, ist dies nicht das gewünschte Ergebnis ich brauche nur die Summen im Gruppenfuß.

MfG David


(Guest) #4

Hallo David,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Wir haben viele Verbesserungen hinsichtlich der Performance und der Datenanbindung vorgenommen. Bei der Summenbildung über umfangreiche Datenbestände empfiehlt es sich aber dennoch, dies direkt über die Datenquelle abzubilden, da diese die Aufgabe ungleich schneller erledigen kann. Über benutzerdefinierte Funktionen können Sie z.B. SQL-Server-Aggregate direkt im Designer zur Verfügung stellen.

Sollten Sie dennoch mit unterdrückten Daten arbeiten wollen/müssen bitte ich Sie unter einen Support-Case zu eröffnen und dabei die relevanten Informationen aus diesem Thread in die Beschreibung zu kopieren; das genannte Problem ist uns nicht bekannt und müsste durch uns erst nachgestellt werden.

Am besten lässt sich das Verhalten mit einer Beispielanwendung nachvollziehen.

Mit freundlichen Grüßen

Patrick Preuschoff
Technischer Support
combit GmbH