+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Vorschau-/Druckproblem auf einzelnen Client PCs im Netzwerk


(Maik Plogmann) #1

Hallo werte Community,

ich habe ein Problem. Seit einiger Zeit häufen sich bei uns im Netzwerk Probleme, dass einzelne Client PCs nicht mehr Drucken bzw. in die Vorschau können.

Das Problem macht sich so bemerkbar, dass alle Variablen, die in einer Tabelle liegen, mit falschen Daten bestückt werden. z.B. beinhaltet die Variable “blanko” anstatt 0/1 den Vornamen eines Kunden, oder eine Kundennummer, oder etwas ganz anderes (je nach Layout unterschiedlich).

Das Problem steckt nicht in den Layouts selbst, da mehrere andere Client PCs im selben Netzwerk mit den selben Vorlagen arbeiten können, auch die Reports können somit nicht die Ursache sein, da diese ja ebenfalls auf allen Clients identisch sind.

Bisher konnten wir das Problem nur lösen in dem wir entweder Windows neu installiert haben, das Benutzerprofil neu angelegt (das muss ggfs. sogar mehrfach gemacht werden bevor es erfolgreich ist) oder unsere Software deinstalliert, einen Regcleaner ausgeführt und dann neu installiert haben.

Alles 3 sind jedoch recht aufwändige und unbefriedigende Lösungen. Das muss doch einfacher gehen, die Frage ist: Welche (config?) Datei ist für dieses Verhalten zuständig und was können wir dagegen unternehmen?

[Edit] L&L 18 ist im Einsatz, also nicht ganz aktuell, jedoch hatten wir mit dieser Version bisher noch nie Probleme in dieser Form gehabt.


(combit Support - Patrick Preuschoff) #2

Hallo Maik,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Zunächst möchte ich Sie bitten zu überprüfen, ob Sie bereits das aktuelle Service Pack von List & Label 18 einsetzen (18.005). Sollte nicht die aktuelle Version installiert sein laden und installieren Sie das aktuelle Service Pack aus dem Support Bereich unter http://support.combit.net/ und prüfen Sie anschließend, ob sich das von Ihnen erwähnte Verhalten noch reproduzieren lässt. Bitte informieren Sie uns über das Testergebnis.
Wir empfehlen vorab das entsprechende Kapitel im Handbuch bzw. die Service Pack Informationen zu lesen.

Sollten Sie das Verhalten auch weiterhin reproduzieren können können Sie weitere Informationen über eine Log-Datei erhalten:

Log-Datei erstellen und analysieren
http://www.combit.net/de/support/kb/search.asp?article=KBTD000732

Zudem haben Sie die Möglichkeit uns im Rahmen eines Support-Cases direkt über unser Supportportal auf http://www.combit.net/support zu kontaktieren und uns die von Ihnen erstellten Dateien für eine genauere Analyse zur Verfügung zu stellen. Sollten Sie einen separaten Support-Case erstellen kopieren Sie bitte die relevanten Informationen aus diesem Thread in die Beschreibung, vielen Dank!.

Mit freundlichen Grüßen

Patrick Preuschoff
Technischer Support
combit GmbH


(Maik Plogmann) #3

Hallo und vielen Dank für die Rückmeldung.

Generell kann ich verstehen, dass das neuste Update für weitere Tests herangezogen wird, das stellt sich jedoch leider als schwerer dar als gedacht, da wir “ein paar” Kunden mehr haben und das Problem absolut sporadisch und nicht nachvollziehbar auftritt. Zuletzt war es auf einem Terminalserver, auf dem ca. 300 User arbeiten, einer von diesen 300 Usern hatte das Problem, die übrigen jedoch nicht.

Was mir dazu noch aufgefallen ist, und evtl. damit zusammenhängen könnte:

In allen Fällen, die dieses Problem hatten war es bisher so, dass im Listengestalter selbst die Menüleiste oben in der alten Darstellung (also L&L 15 und davor) angezeigt wird, und nicht in der moderneren “Ribbon Bar” Optik, wie es bei L&L 18 der Fall sein sollte (Folgevermutung: Der Abruf der Daten aus unserer Datenbank erfolgt damit auf dem Wege wie in L&L 15, und der Abruf bzw. die Weiterverarbeitung hier war noch anders, als es jetzt der Fall ist). Wie ich zwischenzeitlich weiß gibt es Registryeinträge, die die Darstellen ändern, diese haben sich bis dato jedoch nicht auf die Anzeige ausgewirkt. Insbesondere der Terminalserverfall ist da noch schwer einzuordnen, da hier lediglich das Benutzerprofil des Anwenders gelöscht und neu angelegt wurde und anschließen das Problem nicht mehr aufgetreten ist.

Das wirft für uns die Frage auf ob und wenn ja welche Dateien im lokalen Benutzerprofil gespeichert werden, die für dieses Verhalten verantwortlich sein könnten?

Evtl. könnten Sie mir die obige Frage (letzter Satz) beantworten und wir können uns so dem Problem annähern?

P.S. Auf besagtem Terminalserver hat es niemals eine ältere L&L Version als 18.002 gegeben, so dass es unwahrscheinlich ist, dass noch “überreste einer vorigen Installation” vorliegen können.


(Maik Plogmann) #4

Hallo,

niemand hat sonst eine Idee welche Dateien für das Problem zuständig sein können?


(Günther Schwarze) #5

In dem Fall muss sich das Problem ziemlich sicher in Eurem Code finden - die Datenversorgung ist ja aktiv aus der Anwendung heraus, das hat sich mit LL20 glaube ich ein bisschen geändert, in LL18 ist es aber so, dass die Anwendung die Datenquelle stellt und die Daten daraus genommen werden. Wenn sich jetzt Feldinhalte verschieben müsste man genau das im Debuglog sehen, damit wärest Du aber auch noch nicht weiter, da die Ursache dann noch nicht klar ist. Vielleicht kannst Du mal genauere Details über Deine Datenquelle und Ansteuerungsart schreiben, das könnte uns weiterführen :).

G.