+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Val-Funktion


(Guest) #1

Hallo,

wir stellen unser Projekt gerade von LL7 auf LL15 um.
Mein Problem ist, dass wir seit vielen Jahren eine fehlerhafte *.lst bei zig Kunden mitgeliefert haben.
Das ist bei LL7 nicht aufgefallen, weil der Druck trotzdem sauber durchgeführt wurde.
Bei LL15 meckert List&Label jetzt aber und quittiert mit Fehler -23 den Dienst.

Der Fehler taucht ungefähr so auf:
wir haben in einer Uservariable eine Berechnung.
@User08 = Round( (@Sum01+@Sum07)Sicherheitseinbehalt/100(-1),2)
An einer anderen Stelle (Tabellenfußzeile) haben wir jetzt aber in einer Formel stehen:
FStr$(@Sum01+@Sum07+Val(@User08),"—,---,–&.##")

Bei der Funktion Val() gibt es das Problem. Val erwartet ja einen String. In der Uservariable steht jetzt aber ein numerischer Wert.

Gibt es die Möglichkeit, die Val-Funktion zu verändern, so dass sie beide Datentypen zulässt?
Ich habe schon versucht, über eine eigene Funktion die Val-Funktion zu überschrieben, das hat aber nicht geklappt.

Alle Vorlagen bei den Kunden zu ändern ist auch keine Möglichkeit, da es viel zu viele Kunden mit fehlerhaften Vorlagen gibt.

Hat da jemand eine Idee?


(Guest) #2

Hallo,

wie wärs mit: automatisiert per DOM vor Laden im Designer oder vor Druck das
Projekt durchgehen und genau diesen einen fehler suchen und korrigieren?
Oder ein separates Korrekturprogramm, was das einmal in den entsprechenden
Verzeichnissen durchführt.

Gruss,
Harry

“Patrick Winkelmann” <mail@morphi…> schrieb im Newsbeitrag
news:1975782010102610@combit.net

Hallo,

wir stellen unser Projekt gerade von LL7 auf LL15 um.
Mein Problem ist, dass wir seit vielen Jahren eine fehlerhafte *.lst bei
zig Kunden mitgeliefert haben.
Das ist bei LL7 nicht aufgefallen, weil der Druck trotzdem sauber
durchgeführt wurde.
Bei LL15 meckert List&Label jetzt aber und quittiert mit Fehler -23 den
Dienst.

Der Fehler taucht ungefähr so auf:
wir haben in einer Uservariable eine Berechnung.
@User08 = Round( (@Sum01+@Sum07)Sicherheitseinbehalt/100(-1),2)
An einer anderen Stelle (Tabellenfußzeile) haben wir jetzt aber in einer
Formel stehen:
FStr$(@Sum01+@Sum07+Val(@User08),"—,---,–&.##")

Bei der Funktion Val() gibt es das Problem. Val erwartet ja einen String.
In der Uservariable steht jetzt aber ein numerischer Wert.

Gibt es die Möglichkeit, die Val-Funktion zu verändern, so dass sie beide
Datentypen zulässt?
Ich habe schon versucht, über eine eigene Funktion die Val-Funktion zu
überschrieben, das hat aber nicht geklappt.

Alle Vorlagen bei den Kunden zu ändern ist auch keine Möglichkeit, da es
viel zu viele Kunden mit fehlerhaften Vorlagen gibt.

Hat da jemand eine Idee?


(Guest) #3

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

DOM ist erst ab der Prof. Version verfügbar, richtig? Wir haben hier leider
nur die Standardversion.

Ein Korrekturprogramm zu schreiben, wär auch meine letzte alternative
gewesen.

Hätte ja sein können, dass es irgendeine Funktion gibt, die diesen Fehler
ignoriert / umgeht… In LL7 lief der Druck ja auch durch.

Da die Benutzer teilweise viele verschiedene, individuelle Druckvorlagen
haben, weiß ich nicht immer genau, wo oder ob überhaupt der Fehler steckt.
Das erschwert die Lösung mit dem Korrekturprogramm natürlich.

Meine Idee:
Ich könnte eine eigene Funktion implementieren: Wert()
Dieser könnte dann Strings und numerische Werte annehmen und einen
numerischen Wert ausgeben. Dann könnte ich automatisch in allen
Druckvorlagen per Suchen und Ersetzen das Wort Val( durch Wert( ersetzen
lassen.

Bei der Lösung müsste ich allerdings darauf achten, dass bei Vorlagen aus
anderen Modulen, nichts ersetzt wird, da die Funktion bei anderen Modulen ja
gar nicht implementiert wird. (ca. 90 Module)

Für weitere Lösungsansätze wäre ich weiterhin sehr dankbar! :slight_smile:

“Harald Eisen” <harryeisen@gm…> schrieb im Newsbeitrag
news:792178201010458@combit.net

Hallo,

wie wärs mit: automatisiert per DOM vor Laden im Designer oder vor Druck
das Projekt durchgehen und genau diesen einen fehler suchen und
korrigieren? Oder ein separates Korrekturprogramm, was das einmal in den
entsprechenden Verzeichnissen durchführt.

Gruss,
Harry

“Patrick Winkelmann” <mail@morphi…> schrieb im Newsbeitrag
news:1975782010102610@combit.net

Hallo,

wir stellen unser Projekt gerade von LL7 auf LL15 um.
Mein Problem ist, dass wir seit vielen Jahren eine fehlerhafte *.lst bei
zig Kunden mitgeliefert haben.
Das ist bei LL7 nicht aufgefallen, weil der Druck trotzdem sauber
durchgeführt wurde.
Bei LL15 meckert List&Label jetzt aber und quittiert mit Fehler -23 den
Dienst.

Der Fehler taucht ungefähr so auf:
wir haben in einer Uservariable eine Berechnung.
@User08 = Round( (@Sum01+@Sum07)Sicherheitseinbehalt/100(-1),2)
An einer anderen Stelle (Tabellenfußzeile) haben wir jetzt aber in einer
Formel stehen:
FStr$(@Sum01+@Sum07+Val(@User08),"—,---,–&.##")

Bei der Funktion Val() gibt es das Problem. Val erwartet ja einen String.
In der Uservariable steht jetzt aber ein numerischer Wert.

Gibt es die Möglichkeit, die Val-Funktion zu verändern, so dass sie beide
Datentypen zulässt?
Ich habe schon versucht, über eine eigene Funktion die Val-Funktion zu
überschrieben, das hat aber nicht geklappt.

Alle Vorlagen bei den Kunden zu ändern ist auch keine Möglichkeit, da es
viel zu viele Kunden mit fehlerhaften Vorlagen gibt.

Hat da jemand eine Idee?