+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Unkontrollierte Seitenumbrüche bei RTF Dokument


(Guest) #1

Hallo,

nach einem Upgrade von LL10 auf LL16 mußten wir nun feststellen, dass RTF-Dokumente mit Fließtext (beispielsweise Erläuterungen zu einer Liste von Auftrags-Positionen) ab einer gewissen Größe nicht mehr gedruckt werden. Stattdessen werden hunderte Seitenumbrüche generiert. Die gewisse Größe ist dann erreicht, wenn das Urprungsdokument in der neuen Formattierung den ersten Seitenumbruch erreichen würde. Weil das Ausgabedokument Querformat sowie breiten Kopf- & Fußbereich aufweist, ist dieser Punkt schnell erreicht.

Wie gesagt: Der Source Code hatte unter VB.NET/WinXP bislang immer einwandfrei funktioniert.


LL.DefineVariableRTF(“RTF”, oDaten.Dateipfad)

iRc = LL.Core.LlPrintFields
While iRc = LlError.LL_WRN_REPEAT_DATA
bRc = LL.Core.LlPrint 'Seitenwechsel berücksichtigen
iRc = LL.Core.LlPrintFields
End While

Ein Versuch, das Dokument per FileSteam einzulesen und zuzuweisen hat keine Veränderung erbracht:

LL.Variables.AddFromStream(“RTF”, myFileStream, LlFieldType.RTF)

Was hat sich auf dem Weg von LL10 nach LL16 verändert beim Umgang mit Seitenumbrüchen?
Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Danke!

Roland


(Guest) #2

Hallo,
vermutlich hast Du die LLPrintFieldsEnd / und LlPrintFields Loop für V16 nicht richtig implementiert, soweit ich mich erinnere gab es da eine Änderung durch die Berichtscontainerunterstützung. Die können inzwischen andere Werte zurückgeben. Schau mal die Kapitel über Druckschemata an, da steht z.B. sowas:

(LlPrintFields) *

[…]

<Drucke abschließende Fußzeilen und angehängte Objekte>
(LlPrintFieldsEnd)
<solange “Seite-Voll”-Warnung (LL_WRN_REPEAT_DATA) wiederholen>
(LlPrintFieldsEnd)

(LlPrintEnd)}

Gruss,
Harry