Statistik Report mit vorgegebenen Gruppenfußzeilen

Hi,

Ich stehe bei einem Report gerade auf dem Schlauch und hoffe, mir kann hier jemand einen Denkanstoß geben.

Ich möchte eine Art Statistik-Report erstellen, der Summenvariablen in einer Art Tabelle ausgeben soll.
Als Spalten dienen verschiedene Orte und als Zeilen sollen Personen in einem bestimmten Alter gezählt werden.
Die einzelnen Datensätze benötige ich nicht, sondern nur die summierte Anzahl.

Bisher versuche ich es so, dass ich die Zeilen als Gruppenfußzeile anlegen lassen, und dann verschiedene Summenvariablen als Gruppensummen definiere. Die Gruppe ist dann entsprechend gruppiert nach Alter.
Klappt soweit auch schon gut.

Allerdings stehe ich noch vor dem Problem, dass die Gruppenzeilen dann natürlich nur ausgegeben werden, wenn sich auch ein Datensatz in der entsprechenden Altersgruppe befindet.
Ich benötige aber auch leere Zeilen… Und mir fehlt ein Ansatz, wie ich das umsetzen kann :-/

Selbst wenn für alle Orte keine Person im Alter von 25 Jahren existiert, soll trotzdem eine Zeile dazu ausgegeben werden, die entsprechend mit Nullen gefüllt ist.
Geht das mit meinem Ansatz irgendwie ?
Oder muss ich das anders angehen?
Ich wüsste z.b. nicht, was ich dann bei “gruppieren nach” angeben müsste :-/

MfG,
Jochen

Mit einer “normalen” Tabelle wird das nicht gehen - wenn die Daten nicht da sind sind sie nicht da :slight_smile:. Ich würde dafür eine Kreuztabelle verwenden und darin das Feature zum automatischen Auffüllen von Werten benutzen.

Erstmal danke, aber eine Kreuztabelle kann ich leider nicht auswählen. :frowning:
Laut Help-File kann es scheinbar sein, dass diese nicht immer zur Verfügung steht…wovon auch immer das abhängig ist.

Eine andere Möglichkeit bleibt mir nicht?

Meine Idee war ganz grob, dass man die Gruppierung der Gruppenfußzeile irgendwie aushebelt und nicht simpel nach dem Alter gruppiert, sondern irgendwie nach einer vorgegebenen, festen Liste von Werten (20, 21, 22, usw.) und diese Zeilen-Inhalte dann aber wiederum mit den passenden Gruppensummen für das jeweilige Alter füllt.

Hab nur noch keinen Weg gefunden, das irgendwie als Gruppierungsformel abzubilden, sofern das überhaupt geht…

Das könnte - je nach Anwendung - von der Einstellung LL_OPTION_ENABLE_STANDALONE_DATACOLLECTING_OBJECTS abhängen. Ist die Anwendung von Ihnen selber? Dann könnten Sie die Option einmal auf “1” setzen. Zudem benötigen Sie natürlich eine relativ aktuelle List & Label-Version.

Ansonsten könnten Sie die Werte natürlich auch in der Anwendung vorbereiten und eine entsprechend angepasste Datenquelle übergeben. Das geht allerdings nur, wenn Sie den Sourcecode zur Verfügung haben.

Nein, das ist eine Fremdsoftware, die eine ältere Version von L&L einsetzt.
Glaube L&L 17, wenn ich mich nicht irre…kann es aktuell nicht nachschauen.

Von daher werde ich darauf wahrscheinlich wenig Einfluss nehmen können.

Ob ich die Werte in der Anwendung schon dahingehend vorbeireiten kann, weiß ich nicht genau. Muss ich mir mal anschauen.
Soweit ich weiß, werden dort die Daten vorab mit Filtern zurecht gesammelt.

Sofern ich da jetzt nicht über irgendetwas offensichtliches stolpere, muss ich mich vermutlich damit abfinden, dass nur die Zeilen ausgegeben werden, für die auch Daten existieren.
Wäre jetzt auch kein Beinbruch.

PS:
Ich hatte bei dem Tabellenobjekt noch gesehen, dass es eine Eigenschaft gibt, die sinngemäß “Gruppenzeilen auch bei leeren Gruppen” hieß.
Wann würde das denn zum Tragen kommen?
Ich gehe mal davon aus, dass das in meinem Fall auch nichts bewirkt, aber von der Bezeichnung her wirkte das schon verlockend…

Das wirkt sich z.B. am Ende des Drucks aus - abschließend werden ja noch einmal die Gruppenfusszeilen der letzten Gruppe ausgelöst. Wenn jetzt eine leere Tabelle ausgegeben wird und LL_OPTION_DELAYTABLEHEADER auf 0 steht würden Sie mit der Option dann eine Kopfzeile und einen Gruppenfuß erhalten. Die Option ist auf jeden Fall recht speziell und wird nur selten benötigt :smiley:.

© combit GmbH