+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Seitenumbruch nach Tabelle

print
designer

(Jens Brügemann) #1

Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit dem Seitenumbruch.

Ich möchte folgendes erreichen:
Die erste Seite startet mit ein paar Elementen, danach folgt eine Tabelle, die aber je nach Menge der Einträge noch auf der 2. Seite fortgesetzt werden kann. Hinter der Tabelle soll ein Seitenumbruch erfolgen.
Danach soll eine weitere Seite mit weiteren Elementen folgen (also entweder als Seite 2 oder 3, je nach Länge der vorherigen Tabelle).

Mein Ansatz war die Elemente miteinander zu verketten und für das Element, welches hinter der Tabelle folgt, einen Seitenumbruch zu setzen. Sobald ich allerdings den Seitenumbruch setze, wird alles hinter dem Seitenumbruch überhaupt nicht mehr angezeigt.
Ist mein Ansatz falsch, oder muss ich etwas im Programmcode ergänzen (arbeite mit C++).

Vielen Dank im voraus.


(combit Support - Onursal Boyaci) #2

Hallo Jens,

Dieses Verhalten kommt bei eigenen Druckschleifen vor, falls die Fußzeile oder angehängte Objekte nicht mehr auf die letzte Seite gedruckt werden. In diesem Fall gibt die Funktion LlPrintFieldsEnd() als Rückgabewert LL_WRN_REPEAT_DATA zurück. LlPrintFieldsEnd() muss dann ein weiteres Mal aufgerufen werden, um die Fußzeile oder die angehängten Objekte dann auf einer Seite auszugeben.

Ansonsten wäre ein Berichtscontainer eine Alternative. So kann mit freiem Inhalt gearbeitet, und das Vorhaben recht einfach abgebildet werden.