+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

RScript Datenimport und Diagramm-Export

Hallo zusammen,
ich versuche mich gerade daran ein RScript-Chart in meine Berichte einzubauen.

Leider scheitere ich scheinbar schon an der Datenübergabe.

Öffne ich das Script (über das kleine Stiftsymbol) im Editor, sehe ich den Pfad zu einer CSV-Datei…so weit so gut.
Leider ist diese CSV Datei (trotzvorhandener Einträge im Reiter “Datebnquellen”) immer leer, weshalb scheinbar auch der Fehler:

Fehler in read.table(file = file, header = header, sep = sep, quote = quote,  : 
keine Zeilen im Input verfügbar
Ruft auf: read.csv -> read.table
Ausführung angehalten

im Designer angezeigt wird.

Kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen? Übersehe ich etwas?

Also in der Vorschau kann ich jetzt zumindest schonmal das Chart sehen.
Leider wird es scheinbar aber nicht exportiert. Im PDF sehe ich einen leeren “Platzhalter” dafür, die Grafik selbst aber leider nicht.
(…)

(…)

Der Fehler bzw. die Fehlermeldung hat mich zwar nich darauf gebracht…
Aber eigentlich war’s dann doch ganz einfach.

Wir nutzen einen Report Server.
Nun habe ich die Berichte auf meinem lokalen Rechner bearbeitet, anschließend den Bericht generiert und mich dann gewundert, weshalb die Grafiken nicht erscheinen…
Grund war ganz einfach, dass ich die verwendeten packages auf dem Server scheinbar noch nicht installiert hatte.

Naja, nu scheint’s zu funktionieren.

So ganz zufrieden bin ich allerdings mit der Qualität der Grafik(en) noch nicht.
Gibt’s dazu noch nen Trick, die möglichst scharf hinzubekommen?

Als PNG bei 600DPI scheint das Maximum zu sein!?

Hallo Herr Püchl,

könnten Sie uns einen Screenshot des Exports oder gar das Script (gerne auch über einen Supportcase) schicken? An den Exporten in unseren Tests mit “.png” und “600dpi” ist unserer Ansicht nach nichts auszusetzen.

Grüße vom Bodensee

Hallo Herr Rauchfuß,

die Qualität der Exporte ist, nach Aussagen unserer Laborleitung, wohl auch ausreichend. Da gibt’s also keinen Handlungsbedarf mehr, danke Ihnen.

Allerdings bin ich auf ein ganz anderes “Problem” bzw. Hindernis gestoßen:
Ist es Möglich in einem RScript-Diagramm Daten aus zwei unterschiedlichen Quellen darzustellen?
Konkret möchte ich eine Linie mit Punkten für Messabweichungen zeichnen (das klappt schonmal) Und zusätzlich will ich nun zwei weitere Linien zeichnen (obere und untere Grenze) (quasi ein Toleranzschlauch).
Nun stehen die Daten des Toleranzschlauches aber in anderen Feldern, weshalb ich im Report immer nur den ersten Wert dieses Schlauches in die RScript-Daten bekomme. (bei jedem Abweichungspunkt wird also immer wieder der erste Wert des Schlauches übergeben.

Ist es möglich diese beiden Felder/Tabellen unabhängig voneinander zu iterieren, damit ich in den resultierenden CSV-Dateien alle korrekten Werte des jeweiligen Feldes erhalte?

Das Ganze soll dann in etwa so aussehen:

© combit GmbH