+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Rest druckbarer bereich vs. umbruchfunktion?


(Guest) #1

Hallo Allerseits,

eine Frage an die Allgemeinheit bei z.b. Rechnungsausdrucken.

Fall:
Ich über gebe mehrere Datensätze bestehend aus Überschrift (z.b. 3 spaltig) und mehreren Positionen die in der passenden Tabellenform dargestellt werden (inkl. Rahmen, der diese Positionen einschließt). Bei einer neuen Position vom Typ Überschrift (z.B. mit 2 spalten) wird ein neuer Rahmen mit neuen Positionen angefangen.

Anforderung:
Problem ist nun einen sinnvollen Umbruch innerhalb einer Tabelle (Überschrift mit zugehörigen Positionen) zu finden, damit dieses schön dargestellt wird.

Fragen:

  1. Gibt es eine L&L-Variable á la LL.Device.PrintableArea.Size.cy der mit den verbliebenen zu bedruckbaren Platzes auf einem Formular auswertet?
    (Ich meine sowas schonmal gelesen zu haben, find es aber weder im LL12 noch im LL15 Handbuch im Anhang 5)

  2. Gibt eines eine L&L-Variable die mir den benötigten Platz (Höhe) der aktuell anzudruckenden Position angibt?

Wäre extrem dringend und wichtig und wäre super, wenn jemand darauf eine Antwort hätte.

MfG,
Lars Vietense
AvistaERP Software GmbH & Co KG


(Guest) #2

Die Funktion RemainingTableSpace() habe ich inzwischen bei den Funktionen gefunden. Jetzt wäre nur noch interessant eine Varaible die mir sagt wieviel die aktuelle Position benötigen wird.


(Guest) #3

Hi,

hmm ich glaub einfach so geht das nicht, da er es ja nur nach dem druck/zeichnen weiß…
ich glaub da gabs was mit doppel druck oder sowas schau mal in der KB nach “2 Pass Technik” oder sowas…
hoffe es hilft…
gruss der Toni.


(Guest) #4

Hmm, wie funktioniert denn die Funktion Datenzeilen zusammenhalten. Hier muss er doch auch ermitteln wie groß diese Zeile ist und prüfen ob diese noch auf die Seite passt. Jenachdem ob oder ob nicht, wird diese dann von L&L selber vor der Ausgabe umgebrochen. Somit müßte L&L ja bekannt sein, wieviel Platz es für die aktuell gedruckte Datenzeile benötigt um dies gegen RemainingTableSpace() gegenzuprüfen und ggfls. umzubrechen.

2 Pass Technik hatte meines wissens auch in älteren L&L Versionen was mit der jetzt schon verfügbaren TotalPages() zu tun, oder nicht?


(Guest) #5

Hm, ich schätze da beisst sich die Katze dann irgendwann in den Schwanz. Klar muss die Höhe intern irgendwo bekannt sein, aber eben erst direkt vor der eigentlichen Ausgabe, nach Berechnung aller Formeln etc. Wenn Du Zugriff auf die Höhe der Zeile hättest könntest Du die ja wieder in einer Formel z.B. für die Höhe der Zeile verwenden. Dann würde entweder das Universum implodieren oder Deine Anwendung in einer Endlosrekursion abstürzen. Ähnliches würde gehen, wenn Du den Inhalt von der Höhe abhängig machst (um z.B. Übertragstexte u.ä. reinzuschreiben, wenn es nicht mehr passt) - da würde durch die Formel selbst dann wieder die Höhe verändert. Das kann m.E. nicht funktionieren.