+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Report Server auf Azure DB

Hallo,
Ist es möglich eine Azure DB als Backend für den Report Server zu verwenden? Ich habe es probiert allerdings bekomme ich einen Fehler bei der Installation der besagt, dass die Datenbank nicht angelegt werden konnte. Wenn ich mir aber den Azure DB Server ansehe kann ich die die Report Server Datenbank aber schon sehen, allerdings ohne Tabellen.
Meine Vermutung ist, dass das Anlegen der Datenbank dem Installer des ReportServers zu lange dauert und er deswegen von einem Fehlversuch ausgeht. Ich sehe hier 2 Ansatzmöglichkeiten:

  1. Erhöhen des Timeouts --> falls das über eine Konfiguration möglich ist wo wäre das?
  2. Manuelles Anlegen der Datenbank und manuelle Änderung der ReportServer Konfiguration (im Prinzip ein neuer Connection String) --> woher bekommt der ReportServer seine Anwendungskonfiguration? In der web.config habe ich keinen Connection string gefunden…

Danke für euere Hilfe
Kai

Hallo!
Der Connection String wird von der Installationsroutine geschrieben.
Der steht danach dann in der privateSettings.config (allerdings verschlüsselt)
Zum Setup selbst kann ich nichts dazu sagen :slight_smile:
Azure steht aber nicht in den Systemvoraussetzungen für das Backend.

HP

Hallo,
Mir ist bewusst, dass es nicht in den Systemvoraussetzungen steht, das heißt aber nicht, dass es nicht prinzipiell funktionieren könnte. Es hätte schon einige Vorteile auf einer AzureDB zu hosten wenn wir schon in die Cloud ziehen :smiley:

Wir müssten uns das einmal ansehen - aktuell wird Azure DB für das Backend nicht unterstützt, ich sehe aber, dass das wünschenswert wäre.

Wie verschlüsselt ihr denn den Connection String? Falls es der MachineKey des Servers ist kann ich den Connection String ja nachträglich ändern und mal schauen was passiert wenn er auf eine AzureDB zeigt…

Die Verschlüsselung wollen wir - aus hoffentlich verständlichen Gründen - nicht dokumentieren :slight_smile:. Ich werde diesen Thread updaten, wenn wir das evaluieren und umsetzen sollten.

© combit GmbH