+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

LST/LBL Dateien aus dem Speicher?


(Guest) #1

Hallo,

momentan liegen bei uns die LST/LBL sowie die
Druckerbeschreibungsdateien zentral auf dem Server. Die Frage ist ob ich
die Dateien auch direkt in der Datenbank halten kann und diese nur in
den Arbeitsspeicher laden müßte, um mit dem Designer drauf zugreifen und
arbeiten zu können. Nach Abschluß müßte es dann ein Returnwert geben, um
den Speicher wieder zurück in die DB schreiben zu können.

Ist dies möglich oder muss man den Umweg machen und die DB Daten erst
temporär auf einem Laufwerk erstellen, um es dann mit dem Designer
aufzurufen (evtl. ein zeitproblem)?

MfG,
Lars Vietense
AvistaERP Software GmbH & CoKG


(Guest) #2

Hallo,

evtl. hilft dir hier dieser Artikel wieter:
Howto: Reportdefinitionen in einer Datenbank halten (KBTD000592)

Ich glaube aber, dass das Halten der Datei im Speicher (virtuell) derzeit
nicht geht. Falls du es aber hinbekommst, darfst du es gerne hier posten…
würde mich auch interessieren :wink:

“Lars Vietense” <info@…> schrieb im Newsbeitrag
news:334783162010164321@combit.net

Hallo,

momentan liegen bei uns die LST/LBL sowie die Druckerbeschreibungsdateien
zentral auf dem Server. Die Frage ist ob ich die Dateien auch direkt in
der Datenbank halten kann und diese nur in den Arbeitsspeicher laden
müßte, um mit dem Designer drauf zugreifen und arbeiten zu können. Nach
Abschluß müßte es dann ein Returnwert geben, um den Speicher wieder zurück
in die DB schreiben zu können.

Ist dies möglich oder muss man den Umweg machen und die DB Daten erst
temporär auf einem Laufwerk erstellen, um es dann mit dem Designer
aufzurufen (evtl. ein zeitproblem)?

MfG,
Lars Vietense
AvistaERP Software GmbH & CoKG


(Guest) #3

Ich halte die Reports schon seit Jahren in der DB und habe gute Erfahrung damit gemacht:

Laden:

DataTable tbl = IDBLoaderRep.GetDataTable(“SELECT REP_NX_ID, REP_REPORT FROM REPORT”);
foreach (DataRow row in tbl.Rows)
{
string sFile = Path.Combine(psPath, row[“REP_NX_ID”].ToString() + sExtension);
File.WriteAllBytes(sFile, (byte[])row[“REP_REPORT”]);
}

Speichern:

string sql = @“UPDATE REPORT SET REP_REPORT = ? WHERE REP_NX_ID = ?”;
ArrayList alParams = new ArrayList();
alParams.Add(File.ReadAllBytes(sReportFileName));
alParams.Add(Path.GetFileNameWithoutExtension(sReportFileName));
IDBLoaderRep.UpdateDB(sql, alParams);

Manuel

Hallo,

evtl. hilft dir hier dieser Artikel wieter:
Howto: Reportdefinitionen in einer Datenbank halten (KBTD000592)

Ich glaube aber, dass das Halten der Datei im Speicher (virtuell) derzeit
nicht geht. Falls du es aber hinbekommst, darfst du es gerne hier posten…
würde mich auch interessieren :wink:

“Lars Vietense” <info@…> schrieb im Newsbeitrag
news:334783162010164321@combit.net

Hallo,

momentan liegen bei uns die LST/LBL sowie die Druckerbeschreibungsdateien
zentral auf dem Server. Die Frage ist ob ich die Dateien auch direkt in
der Datenbank halten kann und diese nur in den Arbeitsspeicher laden
müßte, um mit dem Designer drauf zugreifen und arbeiten zu können. Nach
Abschluß müßte es dann ein Returnwert geben, um den Speicher wieder zurück
in die DB schreiben zu können.

Ist dies möglich oder muss man den Umweg machen und die DB Daten erst
temporär auf einem Laufwerk erstellen, um es dann mit dem Designer
aufzurufen (evtl. ein zeitproblem)?

MfG,
Lars Vietense
AvistaERP Software GmbH & CoKG