+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 9060-10| service@combit.com

LL26 Feste Variablen übergeben / Delphi 10.4 FireDAC

Hallo Zusammen,

ich habe ein älteres Projekt, dass ich jetzt erweitern muss, in dem Zuge wollte ich es gleich auf LL26 hochziehen da ich im Moment nur das Delphi 10.4 laufen habe.

Dabei habe ich festgestellt, dass er mir komplett die direkt definierten Variablen verweigert
Sprich LL.LlDefineVariable('Artikelnummer',self.ADOQuery1artikelnummer.Text); funktioniert nicht

Eingebunden hab ich im Moment nur ListLabel26,

in dem alten Projekt war cmbtll23,l23,l23db eingebunden, was aber nur mit der BDE geht, die in den neuen Delphis nicht mehr mitgeliefert wird.

Aber es kann doch eigentlich nicht sein, dass mit dem FireDAC LL26 die direkte Definition nicht geht, oder?

Überseh ich was, oder bin ich einfach zu blöd?

Viele Grüße

Michael

Können Sie einmal versuchen, die Variablen per Event zu übergeben? Die Vorgehensweise ist hier beschrieben:

danke schau ich mir an.

Was ich jetzt noch gesehen habe er verweigert mir auch sämtliche andere mit Ll beginnende Deklarationen

LlPrintSetOption(LL_OPTION,LL_COPIES_HIDE) zum Beispiel

Die Druckoptionen müssen ebenfalls in einem Event übergeben werden, wenn Sie Databinding nutzen. Das Prinzip wird hier gezeigt:

ja, das habe ich Verstanden dass es dann per Event übergeben werden muss, aber was ist wenn ich Databinding NICHT nutzen will, aber aufgrund der Installationsgegebenheiten die BDE nicht nachinstallieren, sondern das FireDAC - LL26 nutzen will?
Ich habe projekte, da habe ich keine Datenquelle die ich als Datasource angeben kann/will.

In dem Fall würde ich einfach nur die (datenbankunabhängige) TL26_-Komponente installieren, die steht Ihnen ja nach wie vor zur Verfügung. Das sollte über Komponente > Installieren und dann die Auswahl von l26.pas funktionieren. Die FireDAC-Komponente verwendet immer eine Datenbindung und kann nicht ungebunden verwendet werden.

Wir verwenden die FireDAC-Komponente mit LL26 zwar bisher nur testweise, aber datenungebunden, auch in Delphi. Das funktioniert. Allerdings wird das TListLabel-Objekt zur Laufzeit erzeugt, vielleicht spielt das eine Rolle.

© combit GmbH