+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

LL20 Distribution von ASP.NET MVC Webapplikation


(Mildred Bläsing) #1

Hallo,

wir entwickeln eine ASP.NET MVC Webapplikation in Visual Studio 2013, in welcher wir List & Label 20 verwenden. Gekauft wurde die Enterprise-Lizenz.

List & Label wurde auf dem Entwicklungsrechner installiert. Anschließend wurde List & Label in Visual Studio integriert. Mit dem Designer wurde ein Design erstellt. Danach wurde die ASP.NET MVC Webapplikation erstellt und der Verweis auf die combit.ListLabel20.dll dem Projekt hinzugefügt.

In dem Projekt wurde sodann eine ListLabel()-Komponente erzeugt. Der Komponente wird der Lizenzschlüssel übergeben, dann wird die DataSource festgelegt und ein Export des Designs in eine PDF-Datei durchgeführt. Auf dem Entwicklungsrechner funktioniert alles super, die PDF wird mit korrekten Daten erzeugt und gespeichert.

Nun wird das Projekt auf einen Webserver mit dem Betriebssystem Windows Server 2012 R2 veröffentlicht. Die veröffentlichte Webapplikation liegt unter C:\inetpub\wwwroot. Die entsprechende Seite ist auch von außen erreichbar.

Anschließend wurden noch sämtliche in der redist.txt für x64 Applikationen genannten Dateien in den bin-Ordner des veröffentlichten Projektes kopiert, d. h. C:\inetpub\wwwroot<Projektname>\bin.

Wenn nun in der Webapplikation der Button gedrückt wird, durch welchen der Prozess der Erzeugung der List&Label-Komponente bis hin zum Export der PDF-Datei angestoßen wird, erhält man den Fehler:

“Die DLL “cmll20.dll”: Das angegebene Modul wurde nicht gefunden. (Ausnahme von HRESULT: 0x8007007E)”.

Und die List & Label Komponente kann nicht erzeugt, geschweige denn die PDF exportiert werden. Auf dem Entwicklungsrechner mit der List & Label Installation funktioniert alles gut.

Müssen die in der redist.txt genannten Dateien woanders als in C:\inetpub\wwwroot<Projektname>\bin abgelegt werden? Es wurde auch versucht, diese in C:\inetpub\wwwroot<Projektname> abzulegen, was auch nicht geholfen hat.

Gibt es weitere Sachen zu berücksichtigen?

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Beste Grüße

Mildred


(combit Support - Christian Rauchfuß) #2

Hallo Frau Bläsing,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Bitte prüfen Sie, ob der Applicationpool auf 32-Bit gesetzt ist, also in den erweiterten Einstellungen des Anwendungspools “32-Bit-Anwendungen” auf true gesetzt ist. Denn für eine 64-Bit Applikation würde nicht nach der cmll20.dll sondern nach der cxll20.dll gesucht. Stellen Sie die Eigenschaft ansonsten auf false zurück.
Bitte prüfen Sie, ob Sie auch die cxll20ex.llx mit redistributiert haben. Diese wird für den HTML5Viewer benötigt, da dieser einen HTML-Export macht.
Ansonsten sollten sich die unmanaged DLLs im selben Verzeichnis wie die .NET Assembly oder in einem in der Path-Systemvariablen eingetragenen Pfad befinden.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Rauchfuß
Technischer Support
combit GmbH