+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Installationsprotokolle einsehen

Gilt ab List & Label 13
Während der Installation von combit List & Label wird automatisch ein Protokoll erstellt, welches bei Problemen mit der Installation ausgewertet werden kann. Diese Protokolldatei wird im temporären Verzeichnis des für die Installation ausgewählten Windows-Benutzers angelegt (C:\Users\\AppData\Local\Temp). Dieses Verzeichnis ist üblicherweise auch durch die Eingabe von "%TEMP%" über Start > Ausführen oder in der Adresszeile des Windows Explorers erreichbar. Die Protokolldatei hat einen generischen Namen im Format "MSI*.log", wobei * eine zufällige Zahlen- und Buchstabenkombination beschreibt. Das Änderungsdatum der Protokolldatei sollte dem Installationszeitpunkt entsprechen und kann darüber gefunden werden, wenn mehrere Protokolldateien existieren.

Wenn eine Installation explizit als Administrator ausgeführt (Rechtsklick auf das Installationspaket > Ausführen als Administrator) oder die Protokollierung auf einem PC aktiviert werden soll, welcher den Windows Installer noch nicht in der Version 4.0 verwendet (älter als Windows Vista bzw. Windows Server 2008), ist es sinnvoll die Protokollierung zumindest temporär für alle Windows Installer basierenden Setups zu aktivieren. Dazu müssen folgende Registrierungsschlüssel bzw. -knoten angelegt werden:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Installer
Neue Zeichenfolge: "Logging", Wert: "voicewarmup"
Neuer DWORD-Wert: "Debug", Wert (hexadezimal): "7"
IDKBTD001326 KBTD001326