+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Gruppenkopf bei verschiedenen Ebenen


(Guest) #1

Hallo,
ich habe folgendes Problem: Eine Liste ist definiert mit erste Seite und Folgeseiten. Innerhalb der Tabelle ist ein Gruppenkopf definiert. Beim Druck der Folgeseite wird der Gruppenkopf nach der Kopfzeile wiederholt, obwohl kein Wechsel stattfindet. Weitere Andrucke der Folgeseiten hingegen sind dann wiederum ok.

Manipuliere ich die Ebenen-Bedingungen so, dass bswp. alle Seiten mit Ebene “1. Seite” ablaufen, erfolgt der Andruck des Gruppenkopfes an den richtigen Stellen.
Was könnte die Ursache sein?

MfG
Holger


(Guest) #2

Hallo Holger,
hast du 1 oder 2 Tabellenobjekte in deiner Liste?
Es hört sich für mich so an, als wären es 2. Eines auf der Ebene für die 1. Seite, und eines auf der Ebene für die Folgeseiten. Dann beginnt natürlich auf der 2.Seite eine neue Tabelle und damit auch der Gruppenkopf. Würd ich jedenfalls sagen.

Ich würde das mit 3 Ebenen designen:
Ebene 1 mit allen Feldern für die 1. Seite: Bedingung Page() = 1
Ebene 2 mit allen Feldern für die Folgeseiten: Bedingung Page() <> 1
Ebene 3 mit der Tabelle: Bedingung TRUE

Sollte eigentlich funktionieren…

Simon

Hallo,
ich habe folgendes Problem: Eine Liste ist definiert mit erste Seite und Folgeseiten. Innerhalb der Tabelle ist ein Gruppenkopf definiert. Beim Druck der Folgeseite wird der Gruppenkopf nach der Kopfzeile wiederholt, obwohl kein Wechsel stattfindet. Weitere Andrucke der Folgeseiten hingegen sind dann wiederum ok.

Manipuliere ich die Ebenen-Bedingungen so, dass bswp. alle Seiten mit Ebene “1. Seite” ablaufen, erfolgt der Andruck des Gruppenkopfes an den richtigen Stellen.
Was könnte die Ursache sein?

MfG
Holger


(Guest) #3

Hallo Simon,
ja auf beiden Ebenen ist eine Tabelle definiert. Gleicher Aufbau, nur unterschiedl. Tabellenhöhe, weil auf der 1. Seite noch zusätzliche Infos vor der Tabelle geschrieben werden.

Das ganze funktioniert auch einwandfrei, nur die Gruppierung fällt hier aus dem Rahmen.
Danke und Gruss
Holger

Hallo Holger,
hast du 1 oder 2 Tabellenobjekte in deiner Liste?
Es hört sich für mich so an, als wären es 2. Eines auf der Ebene für die 1. Seite, und eines auf der Ebene für die Folgeseiten. Dann beginnt natürlich auf der 2.Seite eine neue Tabelle und damit auch der Gruppenkopf. Würd ich jedenfalls sagen.

Ich würde das mit 3 Ebenen designen:
Ebene 1 mit allen Feldern für die 1. Seite: Bedingung Page() = 1
Ebene 2 mit allen Feldern für die Folgeseiten: Bedingung Page() <> 1
Ebene 3 mit der Tabelle: Bedingung TRUE

Sollte eigentlich funktionieren…

Simon

Hallo,
ich habe folgendes Problem: Eine Liste ist definiert mit erste Seite und Folgeseiten. Innerhalb der Tabelle ist ein Gruppenkopf definiert. Beim Druck der Folgeseite wird der Gruppenkopf nach der Kopfzeile wiederholt, obwohl kein Wechsel stattfindet. Weitere Andrucke der Folgeseiten hingegen sind dann wiederum ok.

Manipuliere ich die Ebenen-Bedingungen so, dass bswp. alle Seiten mit Ebene “1. Seite” ablaufen, erfolgt der Andruck des Gruppenkopfes an den richtigen Stellen.
Was könnte die Ursache sein?

MfG
Holger


(Guest) #4

Hallo Holger,
ich vermute (bin mir eigentlich ziemlich sicher), dass genau die beiden Tabellen das Problem bzw. die Ursache für das Gruppierungsverhalten sind.
Ich würde es mal - wie ich es beschrieben habe - mit nur einer Tabelle versuchen. Die Tabelle musst du dann so groß machen, wie sie auf den Folgeseiten sein soll. Auf der 1. Seite plazierst du ein Dummy-Rechteck, das so groß ist, wie die von dir genannten zusätzlichen Infos. Dann verknüpfst du die Tabelle mit diesem Dummy-Rechteck. Welche Verknüpfungsart weiß ich nicht auswendig. Ich glaube, da gibt es in der Knowledgebase einen guten Artikel mit den Verknüpfungsmöglichkeiten. Eventuell meldest du dich nochmal oder probierst ein bischen rum…

Da auf der 2. Seite das Rechteck nicht mehr gedruckt wird, wird - wegen der Verknüpfung - die Tabelle dann so groß gezeichnet, wie du sie designed hast. Auf der ersten Seite wird sie wegen der Verknüpfung kleiner gezeichnet, da sie ja erst nach dem Rechteck anfangen darf.

Hoffe, das hilft dir weiter…

Simon

Hallo Simon,
ja auf beiden Ebenen ist eine Tabelle definiert. Gleicher Aufbau, nur unterschiedl. Tabellenhöhe, weil auf der 1. Seite noch zusätzliche Infos vor der Tabelle geschrieben werden.

Das ganze funktioniert auch einwandfrei, nur die Gruppierung fällt hier aus dem Rahmen.
Danke und Gruss
Holger

Hallo Holger,
hast du 1 oder 2 Tabellenobjekte in deiner Liste?
Es hört sich für mich so an, als wären es 2. Eines auf der Ebene für die 1. Seite, und eines auf der Ebene für die Folgeseiten. Dann beginnt natürlich auf der 2.Seite eine neue Tabelle und damit auch der Gruppenkopf. Würd ich jedenfalls sagen.

Ich würde das mit 3 Ebenen designen:
Ebene 1 mit allen Feldern für die 1. Seite: Bedingung Page() = 1
Ebene 2 mit allen Feldern für die Folgeseiten: Bedingung Page() <> 1
Ebene 3 mit der Tabelle: Bedingung TRUE

Sollte eigentlich funktionieren…

Simon

Hallo,
ich habe folgendes Problem: Eine Liste ist definiert mit erste Seite und Folgeseiten. Innerhalb der Tabelle ist ein Gruppenkopf definiert. Beim Druck der Folgeseite wird der Gruppenkopf nach der Kopfzeile wiederholt, obwohl kein Wechsel stattfindet. Weitere Andrucke der Folgeseiten hingegen sind dann wiederum ok.

Manipuliere ich die Ebenen-Bedingungen so, dass bswp. alle Seiten mit Ebene “1. Seite” ablaufen, erfolgt der Andruck des Gruppenkopfes an den richtigen Stellen.
Was könnte die Ursache sein?

MfG
Holger


(Guest) #5

Hallo Simon,

Danke für den Vorschlag, so hatte ich es zwischenzeitlich auch realisiert.
Ich werde trotzdem mal bei Combit nachfragen, ob dass ursprüngliche Verhalten so spezifiziert wurde.
MfG
Holger

Hallo Holger,
ich vermute (bin mir eigentlich ziemlich sicher), dass genau die beiden Tabellen das Problem bzw. die Ursache für das Gruppierungsverhalten sind.
Ich würde es mal - wie ich es beschrieben habe - mit nur einer Tabelle versuchen. Die Tabelle musst du dann so groß machen, wie sie auf den Folgeseiten sein soll. Auf der 1. Seite plazierst du ein Dummy-Rechteck, das so groß ist, wie die von dir genannten zusätzlichen Infos. Dann verknüpfst du die Tabelle mit diesem Dummy-Rechteck. Welche Verknüpfungsart weiß ich nicht auswendig. Ich glaube, da gibt es in der Knowledgebase einen guten Artikel mit den Verknüpfungsmöglichkeiten. Eventuell meldest du dich nochmal oder probierst ein bischen rum…

Da auf der 2. Seite das Rechteck nicht mehr gedruckt wird, wird - wegen der Verknüpfung - die Tabelle dann so groß gezeichnet, wie du sie designed hast. Auf der ersten Seite wird sie wegen der Verknüpfung kleiner gezeichnet, da sie ja erst nach dem Rechteck anfangen darf.

Hoffe, das hilft dir weiter…

Simon

Hallo Simon,
ja auf beiden Ebenen ist eine Tabelle definiert. Gleicher Aufbau, nur unterschiedl. Tabellenhöhe, weil auf der 1. Seite noch zusätzliche Infos vor der Tabelle geschrieben werden.

Das ganze funktioniert auch einwandfrei, nur die Gruppierung fällt hier aus dem Rahmen.
Danke und Gruss
Holger

Hallo Holger,
hast du 1 oder 2 Tabellenobjekte in deiner Liste?
Es hört sich für mich so an, als wären es 2. Eines auf der Ebene für die 1. Seite, und eines auf der Ebene für die Folgeseiten. Dann beginnt natürlich auf der 2.Seite eine neue Tabelle und damit auch der Gruppenkopf. Würd ich jedenfalls sagen.

Ich würde das mit 3 Ebenen designen:
Ebene 1 mit allen Feldern für die 1. Seite: Bedingung Page() = 1
Ebene 2 mit allen Feldern für die Folgeseiten: Bedingung Page() <> 1
Ebene 3 mit der Tabelle: Bedingung TRUE

Sollte eigentlich funktionieren…

Simon

Hallo,
ich habe folgendes Problem: Eine Liste ist definiert mit erste Seite und Folgeseiten. Innerhalb der Tabelle ist ein Gruppenkopf definiert. Beim Druck der Folgeseite wird der Gruppenkopf nach der Kopfzeile wiederholt, obwohl kein Wechsel stattfindet. Weitere Andrucke der Folgeseiten hingegen sind dann wiederum ok.

Manipuliere ich die Ebenen-Bedingungen so, dass bswp. alle Seiten mit Ebene “1. Seite” ablaufen, erfolgt der Andruck des Gruppenkopfes an den richtigen Stellen.
Was könnte die Ursache sein?

MfG
Holger