+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Fehler mit den Language-Dateien (LL16)


(Guest) #1

Bei mir tritt folgender Fehler auf:
Ich rufe einen Dialog auf und erhalte folgende Fehlermeldungen:
“LlJobOpen() failed, maybe the language file (C?LL16??.LNG) is missing”. Dieser Fehler tritt ca. 10 mal hintereinander (mit leicht abweichenden Dateinamen) auf. In dem besagten Dialog wird List&Label nur zwei mal aufgerufen.

  1. zum Setzen der Lizensierungsinformationen
  2. zum Setzen der Sprache auf CMBLANG_DEFAULT

Dieser Fehler tritt erst seit dem Update auf LL 16 auf. Das System ist ein Windows 2008 Server 32 Bit. Mir ist aufgefallen, dass auch “alte” Dateien gesucht werden (z.B.: C?LL12??.LNG).
Hat jemand eine Lösung oder eine Idee woran das liegen könnte?


(Guest) #2

Hmm, ich vermute an dieser Stelle, dass die entsprechenden LNG-Dateien einfach im Suchpfad für List & Label fehlen? Finde kann man diese in der LL-Installation unter …\Redistributierbare Dateien\

Welche Dateien für das saubere Laufen von LL auf einem Zielsystem notwendig sind, steht aber auch in der Datei redist.txt. Diese LNG-Dateien sind - soweit ich weiß - die Resourcen (sprachabhängig) für LL.

Vermutung: Vielleicht wurden bisher nur die deutschen Resourcen-Dateien redistributiert von LL und das Zielsystem läuft nun auch englisch… und da die Sprache _DEFAULT übergeben wurde kann ich mir dann vorstellen, dass LL versucht entsprechend seine englischen Resourcen zu laden?!


(Guest) #3

Also das Betriebssystem ist definitiv Deutsch. Habe trotzdem versuchshalber die Sprache auf CMBTLANG_GERMAN und CMBTLANG_ENGLISH gestellt. Dies scheint keinerlei Auswirkungen zu haben. Es tretten die selben Fehler auf. Die drei LNG-Dateien sind vorhanden und liegen im Windows\System32 Ordner.


(Guest) #4

Hmm, im System32-Ordner ist nicht mehr so toll… gerade seit Windows Vista/7/Server 2008. Hier sollten die DLLs etc. zusammen im App-Verzeichnis liegen (ggf. Suchpfad anpassen), wo auch der “normalen” User ausreichend Rechte besitzt. Zudem würde man sich dadurch mit evtl. anderen Installationen, die auch ins System32-Verzeichnis kopieren, nicht in die Quere in Bezug auf die Version etc. kommen. Om Logfile von Debwin könnten man bspw. schauen, von welchem Pfad die DLLs versucht werden zu laden und dort nachschauen, ob dort die LNGs vorhanden sind - manchmal hat man auf einem System ein paar DLLs hier und ein paar DLLs dort. Ist mir auch schon öfters passiert - da sucht man sich dann echt einen Wolf ;-/


(Guest) #5

So, das Problem ist gelöst. Habe bei der Problembeschreibung vergessen zu erwähnen, das es ein Windows 2008 TERMINAL SERVER ist. Und dies ist für mich leider noch Neuland.

Mit Debwin3 habe ich festgestellt, das L&L versucht auf “C:\Users\administrator.VM\Windows” zuzugreifen. Nachdem ich die drei language Files in diesen Ordner kopiert habe ging alles problemlos.

Hat jemand Erfahrungen mit L&L und Terminal Servern? Wie wird dieser Ordner gefüllt, da alle anderen L&L Dateien dort bereits vorhanden waren.