+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Fallback-Font bei nicht installiert Schrift


(Guest) #1

Hallo,

Im Handbuch und im Forum konnte ich leider nichts zu diesem Thema finden.
Wir verwenden List&Label 12 und haben eine Druckvorlage mit einem kommerziellen Font für einen Kunden erstellt. Nicht alle Handels-Partner haben jedoch eine Lizenz für diesen Font.
Wie verhält sich List&Label, falls ein Font auf dem Zielsystem nicht installiert ist?
Wird z.B. immer Arial als Fallback-Font genommen oder welche Regel greift in einem solchen Fall?

Danke und Gruß,
Alexander


(Guest) #2

Hallo Alexander,

ich hatte solche Fälle bereits: Dann wurde der erste (alphabetische) Font im Windows-Schriftarten-Verzeichnis benutzt, was z. T. zu kuriosen Ergebnissen führte.
Wir nutzen daher möglichst nur Schriftarten, die seit Jahren Standard unter Windows sind.

Gruß
Wolfgang Augustin