+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Druck abbrechen


(Guest) #1

Hallo,

wie kann ich ein Druck, was mit LLPrintStart gestertet ist, sauber abbrechen ohne das etwas gedruckt wird.

Wenn ich nur LLPrintAbort aufrufe bekomme ich beim erneuten aufruf von LLPrintStart einen BAD_JOB_HANDLE Fehler.

Wenn ich nach dem LLPrintAbort PrintEnd oder LLJobClose aufrufe dann werden bis dahin definierte Seiten gedruckt.

Es kann doch nicht sein, dass man das ganze LL10-Objekt neu erzeugen muss

Ich verwende LL10.

Danke im Vorraus


(Guest) #2

“Waldemar Holzwarth” <wholzwarth@orga-so…> schrieb im Newsbeitrag
news:248414212008121055@combit.net

Wenn ich nach dem LLPrintAbort PrintEnd oder LLJobClose aufrufe dann
werden bis dahin definierte Seiten gedruckt.

Ich denke, da musst Du Dich bei Windows beschweren - die Seiten sind vmtl.
schon im Druckspooler, und sobald der Druckjob zugemacht wird, startet der
dann mit der Ausgabe. Alternativ koenntest Du eine Vorschaudatei erstellen
und die dann eben ggf. nicht anzeigen.

G.


(Guest) #3

Hallo,

Ich will vermeiden dass der Druck an den Spooler geschickt wird.
und dass passiert auch erst dann wenn LLPrintEnd
aufgerufen wird. So kommt es mir zumindest vor.

Ich müsste es halt irgend wie hinbekommen das es nach dem LLPrintAbort
sauber aufgeräumt wird.

Das Problemm ist ja dass wenn ich erneut drucke dass der LLObjekt noch im “alten” Zustand ist und kann nicht den neuen Druck mit LLPrintStart anfangen. Da kommt halt die Meldung BAD_JOB_HANDLE.

Es muss aber irgend wie gehen, denn wenn man mit LLPrintstartWithBox gestartet wird und mittendrin abgebrochen wurde, muss es ja auch möglich sein den Druck erneut zu starten.

Ich habe es auch schon versucht mit JobClose und dann wieder einen neuen Job mit JobOpen zu öffen. Allerdings wird der Job auch wie beim LLPrintEnd an den Drucker abgeschickt.

“Waldemar Holzwarth” <wholzwarth@orga-so…> schrieb im Newsbeitrag
news:248414212008121055@combit.net

Wenn ich nach dem LLPrintAbort PrintEnd oder LLJobClose aufrufe dann
werden bis dahin definierte Seiten gedruckt.

Ich denke, da musst Du Dich bei Windows beschweren - die Seiten sind vmtl.
schon im Druckspooler, und sobald der Druckjob zugemacht wird, startet der
dann mit der Ausgabe. Alternativ koenntest Du eine Vorschaudatei erstellen
und die dann eben ggf. nicht anzeigen.

G.


(Guest) #4

“Waldemar Holzwarth” <wholzwarth@orga-so…> schrieb im Newsbeitrag
news:29960422200813751@combit.net

Hallo,

Ich will vermeiden dass der Druck an den Spooler geschickt wird.
und dass passiert auch erst dann wenn LLPrintEnd
aufgerufen wird. So kommt es mir zumindest vor.

Glaube ich eigentlich nicht, dann wuerde ja alles erstmal im Speicher
gehalten, das faende ich doof :-). Da musst Du aber wohl mal bei combit
nachfragen.

G.