+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 9060-10| service@combit.com

Darstellung Hyperlink in Vorschau

Ich soll folgende Anforderung umsetzen:

In einem List&Label Report ist in einer Spalte ein Hyperlink. Dieser Hyperlink soll in der Vorschau aussehen, wie Hyperlinks sonst auch aussehen (blau und unterstrichen). Im Ausdruck darf er aber nicht so aussehen, sondern muss einfach schwarz sein. Beim Export als PDF muss der Hyperlink auch nicht zwingend als solcher vorhanden sein, es wäre aber akzeptabel wenn er das wäre.

Es geht nicht um Links wie “http:\…”, sondern um Links die spezifisch für unser Programm sind und dorthin springen.

Mit der Funktion Hyperlink$ funktioniert es ja leider nicht, die produziert nur HTML und ist daher für Vorschau oder Druck nicht geeignet.
Also verwenden wir “Link” im Bereich Aktion.
Damit funktioniert der Link als solcher bei uns, sieht aber nicht wie ein Hyperlink aus.

Ich habe weder eine Funktion noch eine Variable gefunden, die mir einen blauen, unterstrichenen Hyperlink erzeugt.
Also bleibt noch die Möglichkeit die Schrift mit einer Funktion zu manipulieren.
Aber das soll nur in der Vorschau der Fall sein.
Ich habe keine Variable oder Funktion gefunden, die mir verraten würde, dass ich in der Vorschau bin.

Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, ob ich in der Vorschau bin?
Oder muss ich dafür selbst von außen einen Wert übergeben?
Oder gibt es eine andere Möglichkeit Hyperlinks in der Vorschau wie Hyperlinks aussehen zu lassen, damit der Nutzer nicht erst mit der Maus auf die richtige Spalte zeigen muss, um am ToolTip den Hyperlink zu erkennen?

Hier können Sie mit Darstellungsbedingungen und der LL-Variablen LL.OutputDevice arbeiten.

Hier wird die Schrift blau und unterstrichen ausgegeben, wenn wir uns in der Vorschau befinden.

Das angehängte Beispiel-Projekt können Sie mit der Demo-Anwendung (DemoApplication26.exe) im Unterverzeichnis “Beispielanwendung” über “Berichte im Designer öffnen” öffnen.

DarstellungLinkInVorschau.lsr (20.0 KB)

Vielen Dank für die Information. Sowas wie LL.OutputDevice habe ich gesucht und habe es einfach nicht gefunden.

Ich habe es inzwischen über eine eigene Variable gelöst. Das hat den Vorteil, dass es bei Bedarf einfach bei uns im Programm eingestellt werden kann und die Benutzer nicht lernen müssen den Designer zu bedienen.

Praktischer als die Bedingung bei jeder Eigenschaft individuell zu prüfen und Änderungen vorzunehmen, fand ich in dieser Situation allerdings eine Bedingte Formatierung.

1 Like

© combit GmbH