Combit Report Server Designer mit ODBC Datenquelle kaum verwendbar

Hallo,
ich benutzte den combit Report Server 27.0.
Meine ODBC Verbindung habe ich über den Simba SPARK SQL Treiber.

Leider kann ich über die ODBC Datenquelle keine Einschränkungen (Where oder TOP/Limit) für den Designer benutzten. Beim Auswählen von Tabellen des Schemas, können keine Einschränkungen getroffen werden. Das macht es unmöglich den Designer zu starten. Bei eigenen SQL Statements ist es leider auch so, das der Designer ständig die SQL’s neu ausführt und dadurch lange Wartezeiten entstehen. Mit Ständig meine ich Ständig in kurzen Intervallen!

Begrenzungen im Designer, bzgl. Bedingungen der Daten führen leider auch zu keiner Verbesserung.

Als Workaround muss ich bei meinen 5 SQL Statements immer ein TOP 1 hinzufügen und nach der Bearbeitung wieder raus nehmen. Trotzdem ist es noch sehr langsam, Da die Antwortzeit von dem SPARK Cluster natürlicherweise etwas höher ist.

Es wäre Super, wenn der Designer die Möglichkeit hätte Daten zu halten und nicht ständig neu zu lesen! Es wäre auch super, wenn man für die Datenquelle ein TOP/Limit der Datensätze für den Designer festlegen könnte.
Auch der Assistent, wie bei anderen SQL Datenquelle wäre wirklich super. Ist natürlich schwer, aber vielleicht mit einem kleineren Umfang. Das würde sehr helfen, den Designer bedienen zu können!

Hat jemand eine andere Lösung oder Workaround gefunden?

© combit GmbH