+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Aktualisieren der DataSource from Designer aus


(Sören Kuklau) #1

Hallo,

ich möchte gerne eine Möglichkeit schaffen, dem Designer im laufenden Betrieb eine andere .NET-DataSource zu geben. Hierzu habe ich eine DesignerAction mit einem EventHandler für ExecuteAction gebaut:

        private void RefreshData_ExecuteAction(object sender, EventArgs e)
        {
            var fooDS = new List<int>(new [] { 1, 2, 3, 4, 5 });
            LL.SetDataBinding(fooDS);
        }

Dieses neue DataBinding spiegelt sich im Designer aber nicht wieder. Auch ein LL.DesignerWorkspace.Refresh() hilft dabei nicht.

Grundsätzlich jedoch scheint der Designer in der Lage zu sein, denn wenn ich stattdessen z.B. dies ausführe:

        private void RefreshData_ExecuteAction(object sender, EventArgs e)
        {
            LL.Variables.Clear();
            LL.Fields.Clear();
        }

, dann kommt dies beim Designer sofort an.

Insofern vermute ich, ich muss dem Designer irgendwie vermitteln, dass die Variables/Fields sich anhand des DataBindings noch mal füllen sollten. Gibt es dazu einen Aufruf?

Danke und VG


(combit Support - Erdal Alacali) #2

Sehr geehrter Herr Kuklau,
vielen Dank für Ihren Beitrag.

Diese Vorgehensweise wird derzeit von List & Label leider nicht unterstützt, ein Ändern der Datenquelle “im laufenden Betrieb” ist daher nicht möglich.

List & Label hat u.a. verschiedene Caching-Mechanismen die derzeit nicht darauf ausgelegt sind, dass sich die Datenbasis anpasst. Gerne können Sie in unserem Feature-Portal unter https://www.combit.net/en/reporting-tool/suggestions/ einen entsprechenden Vorschlag eintragen.

Mit freundlichen Grüßen

Erdal Alacali
Technischer Support
combit GmbH


(Sören Kuklau) #3

Hallo Herr Alacali,

vielen Dank für die Antwort. Trifft dies auch zu, wenn ich garantieren kann, dass das Schema unverändert bleibt und nur die Inhalte sich aktualisieren? Dies wäre für mich als Zwischenlösung nett.

Ansonsten habe ich so oder so mal einen Feature-Request erzeugt.

MfG
Sören Kuklau
TRENZ AG