+1 800 256 3608 (toll-free in North America) or +49 7531 90 60 10| service@combit.com

Seitenumbruch in RTF Text einfügen


(Guest) #1

Hallo,

ich beziehe mich auf folgenden Knowledgebaseartikel:
[url=http://www.combit.net/knowledgebase?action=display&articleid=KBTD000658

Ich][/url] versuche programmgesteuert einen Seitenumbruch am Ende eines RTF-Textes durchzuführen. Den RTF-Text möchte ich anschließend als Variable an ein Listenprojekt übergeben. Die Variable binde ich dann in ein RTFFeld (Formatierter Text) ein.

Soweit so gut, der RTF-Text wird ordnungsgemäß mit allen Formatierungen usw. ausgedruckt
Allerdings weiß ich nicht, wie ich den Zusatz “{\rtf1{\page}}” an den RTF-Text hängen muss, damit am ende des RTFFelds (es ist ein verkettetes Objekt) ein Umbruch entsteht, so, dass die verkettete Tabelle anschließend auf einer neuen Seite gedruckt wird.

Der RTF-Text (also der RTFCode, mit allen Steuerzeichen usw.) befindet sich in der Variable xvortext.
Wenn ich jetzt schreibe xvortext=xvortext + “{\rtf1{\page}}” sehe ich keinen Unterschied.

Auch wenn ich in der Druckvorlage einfach nur in das RTFFeld «"{\rtf1{\page}}"» reinschreibe, passiert nichts.

Ich habe maxrtfversion auf 1025 stehen, das sollte ja reichen…

Ich weiß nicht weiter… Der RTFText, den ich normalerweise übergebe, könnte z.B. so aussehen:

{\rtf1\ansi\ansicpg1252\deff0\deflang1031{\fonttbl{\f0\fswiss\fprq2\fcharset0 Arial;}}
\viewkind4\uc1\pard\f0\fs22 Mein Test
\par }

Das ganze per Option “Umbruch vor” in der Tabelle zu realisieren funktioniert leider auch nicht, da dann auch alle anderen Elemente auf der Seite nicht mehr ausgedruckt werden.

Hoffe mir kann jemand helfen! :slight_smile:

Edit: Es tut mir leid, dass ich diese Frage ganz umsonst hier gestellt habe. Ich habe es jetzt doch geschafft, das ganze über “Umbruch vor” zu lösen. Der Trick war, dass die Tabelle in der Objektliste an letzter Stelle stehen muss, damit alle anderen Objekte vorher noch gedruckt werden.


(Guest) #2

hi,

bei mir funktioniert das einwandfrei…mit
LL.Core.LlDefineVariableExt(“rtfumbruch”,"{\rtf1{\page}}",LlFieldType.RTF);
die var. definieren…
diese benutze ich im RTF-Editor mit:«rtfumbruch» dann geht es einwandfrei…

hoffe das hilft dir weiter…viel erfolg!
der Toni…